Seite auswählen

PSI Positioniersystem verbessert Materialfluss

PSI Positioniersystem verbessert Materialfluss

Intelligent geregelt

Durch den Einsatz mitdenkender und vernetzter Systeme wie dem Aratec-Positioniersystem und seinen Erweiterungsmodulen kann das Unternehmen PSI Technics Prozesse in der Intralogistik weitreichend optimieren. In der Konsequenz lassen sich der Lagerdurchsatz steigern und die Anlagenzuverlässigkeit erhöhen.

Optimierungspotenzial aufzeigen

Im Rahmen von Prozessanalysen bietet das Unternehmen PSI Technics aus Urmitz eine umfassende Bewertung von Anlagen der Intralogistik. Vielen Betreibern konnte das Unternehmen so in den vergangenen Jahren bereits Optimierungspotenzial aufzeigen. Vor allem die Anlagenbelastungen sind in vielen Prozessen ein kritischer Faktor und zwingen Anlagenbetreiber ihre Prozesse den Belastungen anzupassen. Vielfach wird aus dieser Maßnahme ein Flaschenhals, der den kompletten Ablauf ausbremst. Als eine häufige Ursache der erhöhten Belastungen haben sich u. a. konventionelle Positionierlösungen erwiesen, die das Systemverhalten nicht ausreichend beschreiben. Dies führt zu Schwingungen während der Bewegung und langsameren Taktzeiten bis hin zu Materialversagen der Konstruktion.


“Es geht nicht um Funktionalität, sondern um ein Höchstmaß an Verständnis von dem Zusammenspiel mechatronischer Vorgänge“

Karl-Heinz Förderer, Geschäftsführer der Positioning Solutions International Technics Ltd.


Abhilfe bietet das Aratec – The Positioning Solution System von PSI Technics, das exakt auf die jeweilige Anlage abgestimmt wird. Das Positionsregelsystem sorgt für eine genaue Positionierung von z. B. Regalbediengeräten, Brückenkranen oder Vertikalumsetzern auch unter schwierigen Umständen mit hoher Zuverlässigkeit. Um den steigenden Anforderungen Rechnung zu tragen, entwickelt und optimiert PSI Technics kontinuierlich weitere Module für die Positionierlösung sowie parallel Analysedienstleistungen, die anlagenübergreifenden Einblick der Potenziale, Perspektiven und Prognosen in die Intralogistik geben können.

Aus der Vergangenheit lernen

Bestandteil des Positionsregelsystems ist ein selbstlernender Algorithmus zur automatisierten Adaption an das Verhalten der zu regelnden Maschine. Unter Nutzung der Erkenntnisse aus vorangegangenen Prozessanalysen ist dieser in der aktuellen Version in der Lage, sich den verändernden Anforderungen hochdynamischer und schwingungsbehafteter Anlagen zu stellen und dessen mechanisches Verhalten exakt zu reproduzieren. Dadurch wird es möglich, diese problematischen Positioniervorgänge stets zeitoptimal und gleichzeitig mit minimaler Belastung durchführen zu können.

Foto: PSI Technics

Selbstlernendes Positioniersystem verbessert Prozesse in Materialfluss und Lager (Foto: PSI Technics)


Lesen Sie im E-Paper, wie ein selbstlernendes Positioniersystem die Prozesse in Materialfluss und Lager verbessert

Button zum Artikel im E-Paper  (Link öffnet neues Fenster)

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe