Hier klicken!

Seite auswählen

Mit weiterem Hochregallager rüstet sich Trixie für zusätzliches Wachstum

Mit weiterem Hochregallager rüstet sich Trixie für zusätzliches Wachstum

Das Unternehmen Trixie, Anbieter von Heimtierbedarf, hat ein neues vollautomatisches Hochregallager in Betrieb genommen. Das Projekt reiht sich in verschiedene Maßnahmen zur Standorterweiterung ein, die das Unternehmen aus Tarp seit 2011 mit der Hamburger Logistikberatung Pierau Planung umsetzt. Mit dem neuen Hochregallager werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen, um künftig eine höhere Warenverfügbarkeit für ein breites Sortiment sicherzustellen und die Erschließung neuer Märkte logistisch vorzubereiten.

Menschen lieben ihre Haustiere und investieren in ihre Pflege mehr als Zeit: 2017 betrug allein in Deutschland der Gesamtumsatz der Heimtiernahrungs- und Bedarfsindustrie 4,8  Milliarden Euro. Bei der Trixie Heimtierbedarf GmbH ist der Aufwärtstrend der Branche spürbar. 7.000 Kunden weltweit beliefert der Großhändler mit 6.500 Artikeln für Hund, Katze und Co.

Mehr Kapazität im Lager

Um die Marktposition zu halten und auf Dauer zu sichern, war eine Erhöhung der Lagerkapazitäten erforderlich. „Seit mehr als sieben Jahren begleitet uns Pierau Planung bei der langfristigen Weiterentwicklung unserer Logistik“, so Jan Petersen, Leiter Lager und Intralogistik Trixie Heimtierbedarf GmbH. „Daher war es für uns keine Frage, das Team um Projektleiter Andreas Beermann auch für die Realisierung des Hochregallagers mit an Bord zu holen.“

Notwendig wurde die jüngste Erweiterung durch das kontinuierliche Mengenwachstum sowie durch veränderte Sendungs- und Warenstrukturen: Zunehmend schneller wechselnde Sortimente, eine immer breitere Produktpalette und Artikel, die sich in ihrer Größe stark unterscheiden, trugen dazu bei, dass das bestehende Lager nahezu ausgelastet war. Um neue Kapazitäten zu schaffen, erstreckt sich nun über 140 m Länge und 26 m Höhe das in Silobauweise errichtete vollautomatische Hochregallager. „Der Stahlbau ist das tragende Element und bildet zusammen mit Dach und Wand der Halle eine Einheit“, erklärt Beermann. „Dadurch steht uns die ganze Raumhöhe für Regaltechnik zur Verfügung, und wir nutzen den vorhandenen Platz effektiv aus.“

In den neun Gassen des Hochregallagers sorgt je ein Regalbediengerät über zehn Ebenen für die doppelttiefe Ein- und Auslagerung. Auf einer Grundfläche von 8.270 m² finden 39.000 Paletten Platz, die Lagerkapazität von Trixie ist um 65 Prozent auf 99.000 Paletten gestiegen.

Viel Lager heißt im Fall von Trixie auch viel Bewegung. Daher wurde für das neue Hochregallager ein zusätzlicher Wareneingang mit fünf Toren in die Gesamtlogistik integriert. Auf einer 1.300 m2 großen Fläche werden ca. 1.500 Paletten pro Tag bearbeitet. Die aus dem Hochregallager abgezogenen Ladungsträger werden im Depalettierbereich entpackt. Fördertechnik verbindet den Bereich mit den angrenzenden Hallen und transportiert die Artikel (in Ganzkartons und auf Paletten) direkt an ihren Zielort.

Leistungsfähige Kommissionierung im Shuttlelager

Ein Shuttlelager mit 18.000 Lagerplätzen diente bisher als Pufferlager, um kommissionierte Auftragsteile wie auch Nachschubware zu konsolidieren. Die Aufträge gelangen anschließend in die Packerei und werden dort in Kartons verpackt.

In Zukunft soll die Kommissionierung der Kundenaufträge fast vollständig in den Shuttlebereich verlegt werden. Die Realisierung dieses Schritts läuft bereits auf Hochtouren. Beermann: „Wir erweitern das Shuttlelager um vier Gassen und führen in Halle 11 für die Ganzkarton-Abwicklung Shuttletechnik ein. Dass auch hier ein Shuttlesystem als Sequenzpuffer eingesetzt wird, entlastet die Kommissionierer und verkürzt Wege und Durchlaufzeiten.“

Petersen ergänzt: „Mit den bereits umgesetzten wie auch mit den geplanten Maßnahmen sind wir nicht nur in puncto Modernität auf dem aktuellen Stand, sondern auch für künftiges Wachstum bestens aufgestellt.“

Quelle: Pierau Planung

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe