Seite auswählen

Liebherr platziert GU-Auftrag bei Jungheinrich

Liebherr platziert GU-Auftrag bei Jungheinrich

Die Liebherr-Werke Ehingen GmbH baut am Stammsitz mit Jungheinrich ein zentrales Ersatzteillager. Von Ehingen aus will der Fahrzeugkranhersteller ab Juni 2023 seine weltweite Ersatzteilversorgung abwickeln.

Herzstück der Logistiklösung, die Jungheinrich aus einer Hand liefert, ist ein 6-gassiges automatisches Paletten-Hochregallager (80 x 75 x 30 m – L x B x H) in Silobauweise mit 18.000 Stellplätzen; inklusive der Dach- und Wandverkleidungen. Abgerundet wird die Lagerhardware durch ein 2-gassiges, dreifach tiefes Kleinteile-Shuttle-Lager mit 40.000 Behälterstellplätzen. Mit diesen beiden Lagertypen erreicht die Liebherr-Ersatzteilversorgung eine maximale Raumnutzung bei gleichzeitig hoher Umschlagsleistung. So will das Unternehmen u. a. für eine durchgängig hohe Verfügbarkeit seiner Geräte rund um den Globus sorgen.
Zu der Systemlösung, die Jungheinrich als Generalunternehmer für Liebherr entwickelt hat, gehören neben dem Paletten- und Behälterlager entsprechende Fördertechnik (inklusive Steuerung und Visualisierung) ferner sechs Paletten-Regalbediengeräte vom Jungheinrich-Tochterunternehmen Mias mit jeweils zwei Lastaufnahmemitteln. Die Steuerung nicht nur der automatisierten Anlage, sondern auch der Prozesse der umgebenden manuellen Lagerbereiche übernimmt das Jungheinrich Warehouse Management System (WMS) im Dialog mit dem ERP-System von Liebherr. Alle Funktionen und Lösungen sind dabei auf die Anforderungen des Betreibers ausgerichtet. So geschieht die Vorkommissionierung von Behältern im Multi-Order-Modus mit „Pick by/Put to Light“ mit anschließender Konsolidierung im Zuge der Palettenkommissionierung. Zusätzlich findet eine „Pick & Pack“-Kommissionierung in Versandkartons zum einen an gleicher Stelle wie die Behälter-Vorkommissionierung und zum anderen an einem weiteren Arbeitsplatz statt, an dem von Paletten und aus Behältern in Versandkartons kommissioniert wird.

Text/Foto: Jungheinrich

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
2
Mi
ganztägig Produktiv, international, vernetzt @ Wagenhallen in Stuttgart / online
Produktiv, international, vernetzt @ Wagenhallen in Stuttgart / online
Feb 2 ganztägig
Produktiv, international, vernetzt @ Wagenhallen in Stuttgart / online
viastore veranstaltet Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event   Wie funktioniert ein internationaler Software-Roll-out? Welchen Anteil hat die Value-Chain-Software bei der Fertigung von Losgröße 1? Wie führt man einen Releasewechsel erfolgreich durch? Welchen Anteil hat die Software[...]
Mrz
15
Di
ganztägig OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
Mrz 15 – Mrz 18 ganztägig
OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
Spannende und aktuelle Forschungsbeiträge rund um das Seil erwarten Sie auf dem internationalen Fachkongress OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays. Vom 15. bis 18. März laden die OIPEEC und das Institut für Fördertechnik[...]
Mai
17
Di
ganztägig 19. Hamburger Logistiktage @ Mehr! Theater am Großmarkt, Hamburg
19. Hamburger Logistiktage @ Mehr! Theater am Großmarkt, Hamburg
Mai 17 – Mai 18 ganztägig
19. Hamburger Logistiktage @ Mehr! Theater am Großmarkt, Hamburg
Leider lassen sich aufgrund der anhaltend schwierigen Corona-Lage die 19. HLT zum geplanten Termin im Februar 2022 nicht im gewohnten Format mit Vorträgen, Ausstellung und Networking durchführen. Daher hat sich die HLT Hamburger Logistiktage GmbH[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe