Hier klicken!

Seite auswählen

FORMATVIELFALT BLEIBT NICHT OHNE KONSEQUENZEN FÜR SYSTEMTECHNIK

FORMATVIELFALT BLEIBT NICHT OHNE KONSEQUENZEN FÜR SYSTEMTECHNIK

Um Flächen für Produktionserweiterungen zu schaffen sowie den veränderten Kundenanforderungen an kleinere Bestellmengen und kürzere Lieferzyklen Rechnung zu tragen, hat die Kunert Wellpappe Bad Neustadt GmbH & Co. KG in ein Kanallager investiert. Den entsprechenden Auftrag konnte die Hörmann Logistik GmbH auf der Habenseite verbuchen. Die Rahmenbedingungen forderten dabei das langjährige Know-how des Generalunternehmers.

Die Kunert Wellpappe Bad Neustadt GmbH & Co. KG gehört zur familiengeführten Kunert Gruppe. In 16 Werken in Europa und Asien produzieren rd. 1 900 Mitarbeiter ca. 300 000 Tonnen Hülsen, Kantenschutz und Verpackungen aus Wellpappe sowie mehr als 225 000 Tonnen Hülsenkarton pro Jahr. Die Infrastruktur am Standort Bad Neustadt konnte die Erfordernisse jedoch nur noch teilweise erfüllen. Abhilfe sollte ein neues automatisches Hochregallager schaffen. Mit dem Investment wollte die Kunert Wellpappe Flächen gewinnen, um diese dann für die Produktion zu nutzen. Da an dem Standort an der Saale Fläche ein kostbares Gut ist, fiel die Entscheidung ein 42 m hohes Kanallager zu errichten. In vier Gassen bietet das Lager eine Stellplatzkapazität von ca. 19 000 Paletten. Bevorratet werden die verschiedenen Palettentypen mehrfach tief quer. Des Weiteren nutzt Kunert in seinen Abläufen Unterpaletten in verschiedenen Abmessungen, die zur Aufnahme der unterschiedlichen Fertigwarenformate dienen.

 

Lesen Sie mehr:

Foto: Hörmann Logistik

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe