Hier klicken!

Seite auswählen

„Das Ende der Blei-Säure-Batterie?“

„Das Ende der Blei-Säure-Batterie?“

Energieeffizienz ist eines der Schlüsselthemen unserer Zeit. Während für die Automobilisten Elektromobilität noch weitgehend Zukunftsmusik ist, gilt die Intralogistik in Sachen Elektroantrieb schon lange als Vorreiter. Weltweit ist ein klarer Trend weg vom Verbrennungsmotor hin zum Elektroantrieb zu erkennen. Lesen Sie hier eine Einschätzung von Dr. Oliver Lücke, Mitglied des Vorstandes Technik bei der Jungheinrich AG, Hamburg.

Das Ende der Blei-Säure-Batterie?

Im Jahre 2011 brachte Jungheinrich ein Serienfahrzeug mit Lithium-Ionen-Technologie, den EJE112i/114i, auf den Markt. Heute ist der Intralogistikkonzern der einzige Anbieter der Branche, der nicht nur Fahrzeuge, sondern auch die elektrischen/elektronischen Systeme einschließlich der Energiespeicher selbst entwickelt und produziert. In der verantwortlichen Sparte „Energy & Drive Systems“ beschäftigen sich rd. 270 Mitarbeiter mit der Entwicklung und Fertigung von Steuerungen, Ladegeräten und Lithium-Ionen-Batterien. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Lithium-Ionen-Energiespeichern und der zugehörigen Technologien gehört dieser Bereich zu den am schnellsten wachsenden Geschäftsfeldern bei Jungheinrich. Das Unternehmen baut und vertreibt inzwischen jedes Jahr mehr Elektrofahrzeuge, als die komplette deutsche Automobilbranche zusammen. Bislang wurden nahezu ausschließlich Blei-Säure-Batterien als Energiespeicher eingesetzt. Die Verbreitung der Lithium-Ionen-Technologie wächst jedoch stark und beschleunigt somit zusätzlich den allgemeinen Trend zum Elektroantrieb.

Komplexe Systeme: Lithium-Ionen-Batterien

Eine Besonderheit der Jungheinrich-Systeme besteht darin, dass Batterien, Ladegeräte und Fahrzeuge perfekt aufeinander abgestimmt sind. Ein Schlüssel ist dabei die durchgängige Kommunikation der einzelnen Komponenten miteinander. In der Summe führt dies zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit elektrisch angetriebener Fahrzeuge und damit der Attraktivität der Technik für den kostenoptimalen Einsatz im Lager. Die Leistungs- und Energiedichte von Lithium-Ionen-Batterien ermöglicht es zukünftig auch Fahrzeuge für Einsatzfelder zu elektrifizieren, in denen elektrische Antriebe bis vor kurzem undenkbar waren.

Jetzt weiterlesen im f+h E-Paper!

   [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe