Hier klicken!

Seite auswählen

Bosch besetzt Schlüsselpositionen mit Industrie-4.0-Experten

Bosch besetzt Schlüsselpositionen mit Industrie-4.0-Experten

Das Unternehmen Bosch richtet sich konsequent auf die vernetzte Produktion und Logistik aus. Ausdruck dessen sind verschiedene Veränderungen im Managementteam.

Seit der Gründung 2018 konnte der Produktbereich Bosch Connected Industry bei mehr als 50 internationalen Kunden Softwarelösungen aus dem Nexeed-Portfolio implementieren. „Immer mehr Unternehmen setzen auf das Industrie-4.0-Know-how von Bosch. Mit Sven Hamann konnten wir jetzt einen ausgewiesenen Experten für Fertigung und Automatisierung gewinnen, der die Geschäftseinheit Bosch Connected Industry und das Portfolio weiterentwickelt“, so Rolf Najork, Bosch-Geschäftsführer und zuständig für die Industrietechnik.

Sven Hamann ist seit dem 1. Juli 2019 Leiter von Bosch Connected
Fotograf: Martin Stollberg

Hamann übernimmt die Leitung von Dr. Stefan Aßmann, der künftig die Position des Business Chief Digital Officer des Bosch-Unternehmensbereichs Industrial Technology bekleidet. In seiner neuen Funktion soll Aßmann als Bindeglied zwischen den verschiedenen Geschäfts- und Produktbereichen agieren und mit seiner Erfahrung Industrie 4.0 in den eigenen Werken vorantreiben. Während sich Aßmann um die digitale Transformation und die Digitalisierung der Geschäftsfelder kümmert, richtet Hamann sein Augenmerk auf Softwarelösungen für die Industrie. „Wir werden das Nexeed-Portfolio kontinuierlich verbessern und um maßgeschneiderte Services erweitern, die Kunden bei der Vernetzung des Wertstroms unterstützen“, sagt Hamann. Zuletzt verantwortete der Industrie-4.0-Experte den Forschungsbereich Fertigungsautomatisierung und Werkstofftechnik bei Bosch.

In seiner neuen Rolle als Business Chief Digital Officer für den Unternehmensbereich Industrial Technology kümmert sich Dr. Stefan Aßmann verstärkt um die digitale Transformation und die Digitalisierung der Geschäftsfelder

Lang nun Entwicklungsvorstand bei Bosch Rexroth

Zum 1. August 2019 trat Dr. Heiner Lang in den Vorstand der Bosch Rexroth AG ein und übernahm den Bereich Entwicklung sowie das Geschäftsfeld Fabrikautomation. In seiner neuen Funktion richtet der Maschinenbauingenieur, der 2017 bei Bosch Rexroth startete, seinen Fokus verstärkt auf softwarebasierte, automatisierte und vernetzte Lösungen für die Fertigung.

Dr. Heiner Lang trat zum 1. August 2019 in den Vorstand der Bosch Rexroth AG ein und verantwortet künftig die Entwicklung sowie das Geschäftsfeld Fabrikautomation

Das Bosch-Produktportfolio wird konsequent auf Industrie 4.0 ausgerichtet. So hat das Unternehmen erst kürzlich ein fahrerloses Transportsystem vorgestellt. Im Herbst soll das Active Shuttle auf den Markt kommen.

Für neue Produkte und Geschäftsfelder rund um Digitalisierung, Elektrifizierung und die Fabrik der Zukunft eröffnete Bosch Rexroth im Juni ein Kunden- und Innovationszentrum in Ulm. Bis Ende 2020 soll der Standort Platz bieten für bis zu 250 Mitarbeiter, die gemeinsam mit Kunden Lösungen für Zukunftsthemen entwickeln.

 

Text: Bosch/Aufmacherfoto, Bild 02, Bild 03: Bosch

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
22
Mi
ganztägig viastore: 4. Intralogistik-Softw... @ Wagenhalle, Stuttgart
viastore: 4. Intralogistik-Softw... @ Wagenhalle, Stuttgart
Jan 22 ganztägig
viastore: 4. Intralogistik-Software-Tag, Stuttgart @ Wagenhalle, Stuttgart
Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für schlanke Arbeitsabläufe in Produktion und Logistik und ermöglicht auch die wirtschaftliche Fertigung von kleinen Losgrößen. Sie hilft dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und[...]
Feb
12
Mi
ganztägig Logistikreise für den Online- un... @ München
Logistikreise für den Online- un... @ München
Feb 12 – Feb 14 ganztägig
Logistikreise für den Online- und Omnichannel-Handel @ München
Die Buchungsphase für die nächste Logistikreise vom 12. bis 14. Februar 2020 hat bereits begonnen. Auf der Reiseroute von München über die Oberpfalz nach Prag wird Führungskräften der B2C- und B2B-Versandhandelsbranche die Möglichkeit geboten, sich[...]
9:00 Logistics & Distribution 2020 @ Messe Dortmund, Halle 7
Logistics & Distribution 2020 @ Messe Dortmund, Halle 7
Feb 12 um 9:00 – Feb 13 um 16:00
Das komplette Spektrum der Intralogistik in einer Messehalle: Dieses Angebot macht die Logistics & Distribution, die am 12. und 13. Februar 2020 in Dortmund stattfinden wird. Der Standort in der Metropolregion ist aus Sicht des[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe