Hier klicken!

Seite auswählen

Fronius: Antriebstechnologien der Zukunft

Fronius: Antriebstechnologien der Zukunft

Was bewegt den Stapler von morgen?

Elektrisch angetriebene Flurförderzeuge sind weltweit und quer durch alle Branchen auf dem Vormarsch. Der gängigste Energielieferant ist die Bleibatterie – alternative Technologien machen ihr laut dem Spezialist für Ladetechnik Fronius jedoch Konkurrenz: Neuentwicklungen wie die Lithium- Ionen-Batterie, die Brennstoffzelle und der Hybridantrieb haben das Potenzial, sich in Zukunft in der Intralogistik durchzusetzen.

Elektro setzt sich durch

Der Trend bei Flurförderzeugen geht fast in allen Branchen zum elektrischen Antrieb. Dafür gibt es vor allem drei Gründe. Erstens: Elektrostapler werden immer leistungsstärker und dringen mit Tragfähigkeiten bis zu neun Tonnen zunehmend in Einsatzgebiete vor, die bislang den Verbrenner- Geräten vorbehalten waren. Zweitens: Elektrostapler arbeiten leise und schonen Umwelt und Gesundheit – auch in geschlossenen Hallen, da sie keine Schadstoffe ausstoßen. Neue und schärfere Gesetzgebungen rund um CO2-Emissionen unterstützen den Trend zum Elektroantrieb ebenfalls. Drittens: Fossile Kraftstoffe werden immer knapper und dadurch auch teurer.

Die Blei-Säure-Batterie: Klassiker mit Potenzial

Aus diesen Gründen setzen die Betreiber z. B. in Westeuropa seit Jahren mehr Elektrostapler ein als solche mit Verbrennungsmotor. Ihre Energie beziehen die Elektro- Flurförderzeuge aus Traktionsbatterien. Dabei ist die seit mehr als 100 Jahren bewährte Blei-Säure-Batterie der meist genutzte Energiespeicher. Das hat verschiedene Gründe: Blei-Akkus sind zuverlässig, vergleichsweise kostengünstig und in verschiedenen Größen, Spannungen und Kapazitäten erhältlich. Ihr hohes Gewicht dient in Gabelstaplern zusätzlich als Gegengewicht. Traktionsbatterien können bis zu einem Drittel des Anschaffungspreises eines Gabelstaplers ausmachen. Demzufolge ist es also sinnvoll, ihre Leistungsfähigkeit möglichst lange zu erhalten.

Zu diesem Zweck lohnt es sich, alle drei Komponenten eines Flurförderzeug-Systems – das Fahrzeug, die Antriebsbatterie und das Batterieladegerät – eingehend zu betrachten. Im Lauf der Zeit haben sich die Verfahren zum Laden von Bleibatterien verändert: von der 50-Hz-Transformator-Technik über Hochfrequenz-Ladegeräte mit geregeltem Ladeprozess bis hin zu mikroprozessorgesteuerten Geräten mit komplexen Ladealgorithmen. Diese minimieren den Energieverlust beim Ladevorgang, senken dadurch den Strombedarf sowie den CO2-Ausstoß und erhöhen gleichzeitig die Lebensdauer der Batterie.  […]

Quelle: Fronius

Welche Antriebstechnologie für Flurförderzeuge wird sich in Zukunft durchsetzen? (Quelle: Fronius)


Erfahren Sie mehr über die Antriebstechnologien von morgen im E-Paper von f+h

Button zum Artikel im E-Paper  (Link öffnet neues Fenster)

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe