Hier klicken!

Seite auswählen

A-Safe informiert über Testmethoden für Rammschutz

A-Safe informiert über Testmethoden für Rammschutz

Das British Standard Institute (BSI) hat in Zusammenarbeit mit A-Safe und zwölf weiteren Organisationen und Unternehmen einen Leitfaden für den Einsatz und die Prüfung von Rammschutzvorrichtungen herausgebracht.

 

Das Ziel dieser offiziellen Verfahrensregeln, kurz: PAS13:2017, ist es, eine Basis zu schaffen, mit man erkennen kann, wo und wie die Sicherheit im Betrieb erhöht werden kann. Zusätzlich regelt die PAS13:2017 auch die Prüfkriterien, sodass sich unterschiedliche Systeme standardisiert und repräsentativ vergleichen lassen.

Mit Innovationsgeist, modernsten Technologien und einem großen Entwicklerteam arbeitet A-Safe kontinuierlich an der Verbesserung und den Ausbau seiner Produkte. In firmeneigenen und TÜV-zertifizierten Testanlagen werden die Produkte gemäß den Kriterien der PAS13:2017 geprüft. Das nächste Ziel ist es, die PAS13 in eine DIN/EN-Prüfnorm umzuwandeln. Die PAS13:2017 ist beim DIN Institut, dem British Standard Institut und bei A-Safe erhältlich.

 

Halle 1, Stand A51

Quelle: A-Safe

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe