Hier klicken!

Seite auswählen

Servicekonzept im Interesse des Betreibers

Servicekonzept im Interesse des Betreibers

Seit über 25 Jahren realisiert die Koch Industrieanlagen GmbH Robotersysteme und bringt mehr als 40 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Fabrikautomation mit. Mit diesem Fachwissen kann das Unternehmen auf umfassendes Know-how sowie langjährige Erfahrung in der Greiferentwicklung, -realisierung und -implementierung zurückblicken. Das Roboter-Systemhaus achtet bei jeder Projektabwicklung auf die individuellen Betreiberanforderungen und setzt in der Kommunikation auf Offenheit sowie einen festen Ansprechpartner für den Kunden.

Jedes Unternehmen hat unterschiedliche und individuelle Anforderungen, die bei Neubau, Optimierung oder Umbau eines Produktionsprozesses berücksichtigt werden müssen. Genau diese speziellen Informationen erfragen die Koch-Mitarbeiter direkt zu Beginn der Angebotsphase in einem persönlichen Gespräch, um dem Interessenten ein optimales und für seine Zwecke bestmögliches Anlagenkonzept anzubieten.
Nach erteiltem Auftrag wird das jeweilige Kundenprojekt intern an einen Projektleiter von Koch übergeben, der bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme der Anlage in der Produktionsstätte des Betreibers, fester Ansprechpartner ist.
Bevor die Anlage ausgeliefert wird, wird sie in den hauseigenen Hallen aufgebaut, die Produktion mit Testmaterial des Betreibers nachgestellt und die Anlage auf Herz und Nieren geprüft. Dadurch lässt sich die anschließende Montage und Inbetriebnahme zeitlich auf ein Minimum reduzieren und weitere Kosten, z.B. durch zusätzliche Reisetätigkeiten oder evtl. durch einen Produktionsstopp, so gering wie möglich halten.
Um auch langfristig die Zuverlässigkeit der Anlagen sicherzustellen, bietet Koch ein umfassendes Servicekonzept für den ganzen Lebenszyklus des Systems an. Neben der klassischen Wartung zählen auch eine 24-Stunden-Hotline mit Remote-Service sowie die Überprüfung der Anlagensicherheit dazu. Ziel des Servicekonzepts ist es mögliche Probleme und Ausfallzeiten des Systems gar nicht erst entstehen zu lassen und gleichzeitig im Bedarfsfall direkt handeln zu können.

Zum Unternehmen

 

Text/Foto: Koch Industrieanlagen

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe