1. Home
  2. /
  3. Refurbishing für eine nachhaltige...
Intralogistik

Refurbishing für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft

07.08.2023
von Redaktion F+H

#

Die rebuy recommerce GmbH handelt mit gebrauchten Elektronikgeräten und Medienartikel wie Büchern, Filmen, Musik und Videospielen. Die Vision: Bestehende Ressourcen nutzen und die Umwelt schonen. Vor diesem Hintergrund wurde am Standort Berlin eine Pilotanlage zur automatisierten Überprüfung und Aufbereitung von Smartphones errichtet. Das Unternehmen Maschinenbau Kitz lieferte hierfür die Fördertechnik und Arbeitstische, die dem Nachhaltigkeitsgedanken Rechnung tragen sollten, und vor allem einfach und flexibel sein mussten.

Gebrauchte Elektronikgeräte wie Handys, Smart Watches, Spielekonsolen und Kameras werden von rebuy angekauft, überprüft, gereinigt, zurückgesetzt und mit einer Garantie wieder verkauft. So bleiben Produkte länger im Kreislauf und Ressourcen werden geschont. Am Standort Berlin Falkensee wurde im April 2021 die rebuy Tochterfirma rebuy electronics GmbH gegründet. Hier widmet man sich ausschließlich dem Qualitätscheck und der Kategorisierung gebrauchter Smartphones, dem „Grading“ und der darauffolgenden Aufbereitung. Ein Augenmerk gilt dabei neuen automatisierten Prozessen, durch die gebrauchte Geräte optisch und technisch bewertet werden.

Eine Box enthält ein zu prüfendes Smartphone mit allen eingesandten Zubehörteilen

Eine Box enthält ein zu prüfendes Smartphone mit allen eingesandten Zubehörteilen

Auf Empfehlung
Für den Versandbereich (Inbound / Outbound) und die manuelle Prüfung im Gradingbereich benötigte rebuy Arbeitstische und Fördersysteme zur Verkettung dieser Bereiche. „Unser Partner, der uns das System zur automatischen Prüfung der Smartphones lieferte, empfahl uns die Arbeitsplätze und Fördertechnik von Maschinenbau Kitz (mk)“, erzählt Dirk Schuhmann, Standortleiter in Falkensee. „Da brauchten wir zum Glück nicht lange suchen, sondern konnten uns direkt an den empfohlenen Kontakt wenden.“ In einigen Vor-Ort-Terminen konnte der technische Vertrieb von mk zusammen mit rebuy die passende Lösung entwickeln.

New Work
„Die Arbeitstische waren einfach zu gestalten, da unsere Standardlösungen die Anforderungen erfüllten“, sagt Dirk Hofemann, Gebietsverkaufsleiter Ost bei mk und zentraler Ansprechpartner für das Projekt. Durch das flexible Aluminiumprofilsystem von mk konnten die Arbeitstische in genau der Ausführung gebaut werden, wie Schuhmann sie brauchte. „Die Arbeitstische sollten ergonomisch gestaltet sein,“ so Schuhmann. „Neben dem großen Thema Nachhaltigkeit ist eine gute Arbeitsatmosphäre ein wichtiger Baustein bei rebuy.“

Die Arbeitsplätze sind ergonomisch gestaltet. So haben die Mitarbeitenden alles, was sie benötigen in Griffreichweite

Die Arbeitsplätze sind ergonomisch gestaltet. So haben die Mitarbeitenden alles, was sie benötigen in Griffreichweite

Umbauen, Anpassen, Erweitern – kurz weiterentwickeln
Die Aufbereitung der Smartphones geschah bisher größtenteils manuell. Menschen aber bewerten je nach Tagesform, Tageszeit und Erfahrung ein Produkt unterschiedlich. Daher war es das Ziel, die Überprüfung der Geräte größtmöglich automatisiert durchzuführen. Die Prüfprozesse wurden standardisiert und ein Anlagenkonzept für eine Pilotlinie entwickelt. Schuhmann: „Wichtig war für uns vor allem, dass wir ein flexibles System beschaffen. Bei so einer Erstanlage ist es wichtig, dass wir auch im Nachhinein noch Dinge anpassen können.“
Die Anforderung an die Fördertechnik war also ein einfaches, flexibles und robustes System und keine komplexe Lösung. Hier bot sich das Fördersystem „Versaflex“ von mk an. Die Fördertechnik lässt sich problemlos an neue Anforderungen anpassen. Die Scharnierbandkette als Transportmedium ermöglicht zudem komplexe dreidimensionale Streckenverläufe.

Eindeutige Identifizierung
Am Standort Falkensee werden die angelieferten Smartphones in Sichtlagerkästen durch die Verarbeitung transportiert. So bleiben alle Zubehörteile zusammen und die Smartphones können mit einem Barcode am Kasten jederzeit eindeutig zugeordnet werden. Das Versaflex Fördersystem sollte die Kästen vom Wareneingang als Pufferstrecke zur nächsten Station fördern, bei der die Smartphones geladen und die Software zurückgesetzt wird. Ein weiteres Versaflex Fördersystem wurde benötigt, um die Kästen in den Gradingbereich mit den manuellen Arbeitsplätzen zu transportieren. Hier werden die Sichtlagerkästen von der Fördertechnik abgenommen und die Smartphones manuell gereinigt und überprüft. Nach dem Bearbeiten müssen die Kästen dann zur automatisierten Prüfung weiter transportiert werden. Wichtig war, dass die Sichtlagerkästen nach der manuellen Prüfung nicht wieder in denselben Förderstrang zurückgestellt werden. Es musste eine eindeutige Trennung zwischen ungeprüften und geprüften Smartphones geben. Dazu wurde das Fördersystem doppelstöckig ausgeführt.

Text/Fotos: Maschinenbau Kitz

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Neues digitales Serviceangebot von Beumer
Neues digitales Serviceangebot von Beumer

Mit dem Customer Diagnostik Center bietet die Beumer Group einen mit digitalen Lösungen erweiterten Service an. Mehr als 100 Spezialisten unterstützen Logistik- und E-Commerce-Betreiber bei der Umsetzung kontinuierlicher Verbesserungsmaßnahmen auf der Grundlage fortschrittlicher Datenmodelle. Das Team versteht sich als Innovationstreiber und verfügt über ausgewiesene Fachkenntnisse, was den Einsatz von maschinellem Lernen, neuronalen Netzen und künstlicher Intelligenz an den Standorten der Betreiber angeht.

Die komplette Prozesskette der Intralogistik an einem Ort
Die komplette Prozesskette der Intralogistik an einem Ort

Kompakt, regional, informativ, mit Full-Service-Paket für Aussteller und Besucher: So sind Fachmessen effizient und erfolgreich. Das wird die Branchenmesse Logistics & Automation in diesem Jahr – vom 12. bis 13. Juni 2024 in Hamburg. Besucher dürfen sich auf eine spannende Messe mit aktuellen Schwerpunktthemen und einem Rahmenprogramm freuen.

Alle Informationen auf einem Blick
Alle Informationen auf einem Blick

Im fetra-Katalog 2024 findet der Leser auf 188 Seiten vielzählige Informationen zu neuen und in der Praxis erprobten handgeführten Transportlösungen. Zu den Highlights gehört die neue Alu-Kompaktkarre „Wuppi“.

You have Successfully Subscribed!