1. Home
  2. /
  3. IFOY Gewinner: Still, EXV...
Mobile Robot of the Year 2024

IFOY Gewinner: Still, EXV iGo

17.06.2024
von Redaktion F+H

#

In der Kategorie „Mobile Robot“ hat die IFOY Jury 2024 den EXV iGo von Still ausgezeichnet. Der serienbasierte automatisierte Hochhubwagen ist der perfekte Türöffner in die Welt der automatisierten Lagerprozesse.

Vorweg sei klar gesagt: Der im französischen Chatellerault gefertigte automatisierte Hochhubwagen EXV iGo von Still für die Produktionsversorgung und die Vorlagerzone ist ein Serien- und kein Projektfahrzeug. Die Produktion folgt den Standard-Serienprozessen des Hamburger Premium-Intralogistikers und das Fahrzeug entspricht bereits jetzt der Sicherheitsnorm EN ISO 3691-4 für Flurförderzeuge. Zudem sind die Standard-Servicetechniker von Still nach einem iGo-Training zu 100 Prozent für dieses Gerät qualifiziert − ohne Bedarf an Robotikexperten.
Es ist geplant, jährlich rund 1000 EXV iGo zu bauen. Die Lieferzeit liegt bei etwa 15 Wochen, die Projektrealisierungszeit ab drei Monaten aufwärts. Um die Skalierbarkeit zu gewährleisten, wurde großer Wert auf eine intuitive Bedienung und ein benutzerfreundliches User Interface gelegt. Für eine einfache Inbetriebnahme wurde das Tool iGo easy entwickelt, um Projekte anzulegen und logistische Flüsse anzuzeigen. Anstelle der großen Leitsteuerung iGo Systems, hat der Kunde jetzt mit iGo Easy eine eingeschränkte Schnittstelle zur Verfügung, deren Umfang sich sehr einfach zusammenklicken und im Nachgang verändern lässt. Expertenwissen ist nicht mehr erforderlich, um Projekte mit begrenzter Komplexität schnell zu installieren. Still hat dazu eine einfache Schnittstelle in ein komplexes System integriert, wobei größere Projekte dort anknüpfen können, wo kleinere enden.
Ein weiterer Schwerpunkt neben der Inbetriebnahme ist der Service, einschließlich Wartung und Reparatur. Die Hamburger haben großen Aufwand betrieben, um das Fahrzeug Service-ready zu machen. Alle Fahrzeuge haben auf den Servern von Kion, der Muttergesellschaft von Still, einen digitalen Zwilling, und der Servicetechniker findet jedes Ersatzteil am nächsten Tag in seinem Fahrzeug.
Technische Details: Der EXV iGo hat eine hohe Resttragfähigkeit von bis zu 1600 kg, kann Waren bis zu 3,8 m anheben und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 km/h. Trotz seiner Auslegung als Stand-alone-Gerät für repetitive Transportaufgaben sowie Ein- und Auslagerungen soll der EXV iGo auch im Mischbetrieb mit Prozesssicherheit und Präzision überzeugen. Das Multi-Level-Sicherheitssystem der Maschine schützt Mensch, Maschine und Ladung mit Sicherheitsscannern, Sensoren, optischen und akustischen Warneinrichtungen sowie Not-Aus-Schaltern, um das Fahrzeug bei Bedarf sofort zu stoppen. Ein dualer Betrieb ist ebenfalls unkompliziert möglich. Der Fahrzeugantrieb erfolgt mit Lithium-Ionen-Akkus, die automatisch über Kontakte aufladbar sind. Der EXV iGo musste den sogenannten Break-and-Bumper-Test durchlaufen, bei dem ihm Hindernisse in den Weg gestellt werden. Es absolvierte den korrekten Geradeauslauf und bewältigte Kurven einwandfrei.

IFOY Fazit: Die schnelle Inbetriebnahme in Kombination mit einer neuen, intuitiv zu bedienenden, webbasierten Bedienoberfläche macht den serienbasierte Mobile Robot zum smarten Türöffner in die Welt der automatisierten Lagerprozesse. Die Automatisierung gelingt in schneller, einfacher Art und Weise und Nutzer profitieren zudem davon, dass der EXV iGo durch das  Still-Servicenetz konfiguriert, gewartet und repariert werden kann. Insbesondere für KMU bietet der EXV iGo einen gelungenen und smarten Einstieg in automatisierte Intralogistikprozesse.

Text/Foto: Ifoy

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Für viele Akteure relevant
Für viele Akteure relevant

Voraussichtlich am 1. September tritt die überarbeitete VDI-Richtlinie 2700 in Kraft. Die Richtlinie definiert den Stand der Technik in puncto...

Erste Schritte zur automatischen Kommissionierung
Erste Schritte zur automatischen Kommissionierung

Eine hohe Geburtenrate und die Hinwendung zum elektronischen Handel verlangt von Anbietern von Babyprodukten rasche Expansion. Um sich das Wachstum zu erleichtern, hat ein Einzelhandelsunternehmen für Babyartikel seine Kommissionierprozesse am Standort im niederländischen Sint-Oedenrode automatisiert. Das Ziel war eine Steigerung von Durchsatz und Nachhaltigkeit. Für den effizienten Transport der Bestellungen durch das Werk kommen zwölf mobile Roboter (Autonomous Guided Robots, AGRs) von zum Einsatz.

Die Sieger des Ifoy Award 2024
Die Sieger des Ifoy Award 2024

Die Sieger des Ifoy Award 2024 stehen fest. Im Rahmen der Award Night im Congress Center Baden bei Wien nahmen Vertreter der Unternehmen Brightpick, Jungheinrich, Ravas Europe, Safelog mit Mercedes, SSI Schäfer und Still die internationale Intralogistikauszeichnung aus den Händen der Laudatoren entgegen.

IFOY Gewinner: SSI Schäfer, SSI Piece Picking
IFOY Gewinner: SSI Schäfer, SSI Piece Picking

Der IFOY Award 2024 in der Kategorie „Stationary Robot“ geht an das vollautomatische Modul SSI Piece-Picking von SSI Schäfer. Die internationale Jury wählte die Anlage zur Stückgutkommissionierung zur besten Neuentwicklung in diesem Segment.

You have Successfully Subscribed!