1. Home
  2. /
  3. Unitechnik Systems
  4. /
  5. Unitechnik erweitert Consulting-Angebot
Beratung

Unitechnik erweitert Consulting-Angebot

02.07.2024
von Redaktion F+H

Die Unitechnik Systems GmbH stellt ihr Consulting neu auf. Mit einem Check-Up zum Festpreis will der Generalunternehmer interessierte Unternehmen frühzeitig bei der Entscheidung für oder gegen eine Lagerautomatisierung unterstützen.

Als Generalunternehmer bietet Unitechnik neben der Umsetzung von Automatisierungsprojekten in der Intralogistik auch vorausgehende Beratungs- und Planungsleistungen im Bereich der Lagerautomatisierung an. Diese Logistikberatung dient dazu, potenzielle Kunden bei der Entwicklung der idealen Anlage zu unterstützen. Nun hat das Unternehmen einen weiteren Service vorgeschaltet und das Angebot mit einem generellen Check-up der bestehenden Logistikprozesse kombiniert. So kann Unitechnik gleich zu Beginn klären, ob sich eine Automatisierung für den Betreiber lohnt und welche Veränderungen in der Intralogistik notwendig sind. Als herstellerunabhängiger Systemintegrator kann Unitechnik hierbei auf das ganze Spektrum der am Markt verfügbaren Automatisierungslösungen zurückgreifen.

Check-Up als Entscheidungshilfe
Beim Check-Up handelt es sich um eine kompakte Planung zum Festpreis – der Vorgang besteht aus einer kurzen und intensiven Planungsphase auf Grundlage einer Basis-Prozessaufnahme und einer Datenanalyse. Unter Berücksichtigung der Prognosewerte analysiert Unitechnik vorab die Materialflüsse und entwickelt in einem anschließenden Workshop geeignete Logistikkonzepte. Dabei werden dem Betreiber Chancen und Risiken der vorgeschlagenen technischen Lösungen sowie erste Layoutskizzen der zukünftigen Anlage vorgestellt. Interessierte Unternehmen erhalten so eine erste Einschätzung des möglichen Investitionsbudgets und wichtige Handlungsempfehlungen.

Das passgenaue Logistiksystem entwickeln
Mit dem Check-Up bietet Unitechnik Unternehmen die Möglichkeit, die eigenen Automatisierungspotentiale besser einzuschätzen. Sind diese identifiziert, folgen zwei weitere Phasen, die detaillierter ins Thema einsteigen. In der Konzeptphase wird das passende Automatisierungskonzept herausgearbeitet, wobei die benötigten Prozesse abgebildet werden. Hierzu werden mehrere Varianten verglichen und Investitionsbudgets erstellt. Sobald das grundlegende Investitionsbudget freigegeben ist, folgt in der anschließenden Designphase die genaue Ausarbeitung der technischen Lösung. Im Anschluss daran erstellt Unitechnik das Realisierungsangebot und übernimmt nach Beauftragung die Projektumsetzung.

Foto/Text: Unitechnik Systems 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

HWArobotics bezieht Headquarter Europa
HWArobotics bezieht Headquarter Europa

Das Unternehmen HWArobotics hat in Feldkirchen/Österreich ein Europa-Hauptquartier eröffnet. Rund 40 geladene Gäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich über Shuttle-Technologien auszutauschen.

TQ baut Geschäftsbereich Robotik aus
TQ baut Geschäftsbereich Robotik aus

Der Elektronik-Spezialist und Technologie-Dienstleister TQ legt einen neuen Fokus auf seinen Geschäftsbereich RoboDrive, der Antriebssysteme für anspruchsvolle Anwendungen entwickelt und produziert.

Wirsol realisiert Mega-Dachkraftwerk
Wirsol realisiert Mega-Dachkraftwerk

Wirsol Roof Solutions hat eine 9-Megawatt-Photovoltaikanlage auf dem Logistikzentrum der Pfenning-Gruppe in Mecklar errichtet. Das Projekt markiert einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit beider Unternehmen.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!