1. Home
  2. /
  3. Logimat 2023: Messe der...
Intralogistikmessen

Logimat 2023: Messe der Rekorde

10.05.2023
von Redaktion F+H

#

Stabile Ausstellerzahl, volle Flächenauslastung und stärkster Besucheransturm seit 20 Jahren: Die Logimat 2023 setzt ihren Wachstumskurs fort. Mit einem Anteil von 35 Prozent unter den Ausstellern unterstreichen Unternehmen aus 39 Nationen die Internationalität der Intralogistikmesse.

Mit einem Besucherzuwachs gegenüber dem Vorjahresergebnis schloss die Logimat 2023 ihre Tore. Während der drei Messetage kamen 62.343 Besucher (+25 Prozent) auf das Stuttgarter Messegelände. Damit übertrifft die aktuelle Veranstaltung das Vor-Pandemieergebnis von 2019. „Eine Logimat der Rekorde“, konstatiert Messeleiter Michael Ruchty vom Messeveranstalter Euroexpo GmbH, München. „Die Logimat 2023 erzielte den höchsten Besucherzuspruch seit Bestehen der Messe.“
In den zehn Messehallen des Stuttgarter Messegeländes präsentierten 1.563 Aussteller aus 39 Nationen ihre Entwicklungen und Innovationen. 125.000 m² genutzte Bruttoausstellungsfläche des Messegeländes boten den internationalen Ausstellern eine Nettoausstellungsfläche von 65.503 m² (+8 Prozent).

Informations- und Wissenstransfer gehen Hand in Hand
Mit den Exponaten der Aussteller und dem Rahmenprogramm deckte die Messe den Informations- und Wissenstransfer für zukunftsfähige Investitionen. Diese zielen auf Automatisierung, die digitale Transformation und die Einbindung von Technologien wie Robotik, Sensorik und künstliche Intelligenz (KI) zur Optimierung der innerbetrieblichen Prozesse. Zudem standen Lösungen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Fokus der Aussteller und Besucher. Das Publikum nutzte die Messe für Geschäftsanbahnungen und die Marktsondierung unter Wettbewerbern. Die Besucher gaben an, auf der Logimat gezielt etwa nach Automatisierungslösungen zu suchen, sich von neuen Technologien inspirieren zu lassen und potenzielle Kooperationspartner zu evaluieren. Die Aussteller verzeichneten entsprechend qualifizierte Kontakte mit vielversprechenden Projektanfragen und Kooperationsvereinbarungen. Der Besucheranalyse vom unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitut Wissler & Partner zufolge, kam ein hoher Prozentsatz der Besucher mit konkreten Investitionsabsichten zur Messe.

Internationalisierungsgrad gesteigert
Bei fast jedem zweiten Fachbesucher war der Anreiseweg länger als 300 km. Jeder vierte reiste aus dem Ausland an. Gut zehn Prozent der Messebesucher kamen aus Übersee. Unter den Ausstellern ist der Anteil internationaler Unternehmen in diesem Jahr auf mehr als ein Drittel angewachsen. Weiteres Indiz für die Internationalität: Unter den rund 200 Neuausstellern, die dieses Jahr erstmals nach Stuttgart kamen, lag der Anteil internationaler Unternehmen bei fast 70 Prozent.
„Das insgesamt hervorragende Ergebnis der Logimat 2023 übertrifft alle Erwartungen“, resümiert Ruchty.
Die kommende Logimat in Stuttgart findet vom 19. bis 21. März 2024 statt.

Ausstellerstimmen

„Die Logimat setzt als internationale Messe über Ländergrenzen hinweg Maßstäbe.“   Selim Ben Aissa, Geschäftsführer CityLog GmbH

„Wir blicken auf drei Tage geballten Wissens- und Interessensaustausch zurück. Es ist inspirierend, sich mit Menschen zu vernetzen, die ähnliche Interessen und Ziele haben wie wir bei Swan. Die Logimat ist nicht umsonst die größte und einflussreichste Fachmesse im Logistikbereich; nicht nur um neue Kunden zu akquirieren, sondern auch, um Partnerschaften zu schließen und zu vertiefen.“   Alexander Bernhard, Geschäftsführer Swan

„An unserem Stand auf der Logimat 2023 haben wir im Rahmen des diesjährigen Messemottos „Smart-Sustainable-Safe“ erneut erlebt, dass unsere Themen rund um digitale Logistiklösungen in den Feldern Transport-, Yard- und Lagermanagement gefragt sind wie nie zuvor. Smart und Sustainable war in vielen Diskussionen der Leitgedanke, wenn es darum ging, mit unserer neuen leogistics Planungslösung Aktivitäten auf dem Yard optimal zu planen und abzuwickeln. Safe hat in Zeiten zunehmender Cyberkriminalität, aber auch in Zeiten unsicherer Supply Chains eine besondere Stellung in all unseren Gesprächen gehabt.“   Christiaan Carstens, Mitglied der Geschäftsführung, leogistics GmbH

„Ich kann eine sehr positive Bilanz ziehen. Ich bin vor allem sehr zufrieden mit der Qualität der Besucher, die im Vergleich zum Vorjahr zugenommen hat.“   Stéven Friant, CEO, Happy Scoot, Paris/Frankreich

„Die Logimat ist für uns die Leitmesse der Intralogistik. 2023 wird sie positive Seiten der aktuellen Herausforderungen aufzeigen: Bei der Systementwicklung, Nachfrage und Projektvergabe für effiziente Intralogistik werden wir in der EU ein weiteres grenzüberschreitendes Zusammenwachsen erleben.“   Paul Hermsen, Gründer und Inhaber Inther Group

„Es ist bereits unsere vierte Logimat und für uns lohnt sich der Weg aus Australien jedes Mal. Hier gewinnen wir nicht nur neue Kunden, sondern wir lernen auch neue Händler kennen. Auch in diesem Jahr haben wir viele Leads generiert und gutes Feedback von unseren Distributoren erhalten. 2024 sind wir auf jeden Fall wieder dabei.“   Louise Inglese, CEO und Gründerin, Genie Grips, Dandenong South/Australien

„In Stuttgart trifft sich die ganze Intralogistikbranche zum Netzwerken. Die Logimat hat sich zu einer der bedeutendsten Messen in Europa entwickelt. Wer hierher kommt, kann sich nonstop über Neuheiten informieren und mit Experten individuelle Lösungen diskutieren.“   Stefan Prokosch, Senior Vice President Brand Management, Linde Material Handling

„Unser Messestand im neuen Design mit Live-Demos der Zetes-Supply-Chain-Lösungen für Traceability, Agility und Visibility in den Bereichen Produktion, Lager, Delivery und Automatisierung, hatte sehr hohen Zulauf. Es kamen mehr Besucher als im Vorjahr. Der Ansturm war überragend, sodass wir es nur teilweise geschafft haben, mit allen Interessenten ein ausführliches Gespräch zu führen. Die größte Aufmerksamkeit galt unseren Live-Demos zur Etikettierung und Kennzeichnung, dem Machine Vision System sowie unserem ZetesMedea Warehouse Execution System. Digitalisierung und Fehlervermeidung in allen logistischen Prozessen bietet weiterhin ein großes Optimierungs- und Rationalisierungspotenzial, das hat uns die Logimat 2023 wieder einmal mehr gezeigt.“   Markus Scholten, Business Development Manager, Zetes GmbH

„Für uns ist die Logimat die wichtigste Messe, bei der wir bisher immer wieder hochinteressante Leads und Aufträge generieren konnten. Die Aktivitäten im Vorfeld der Messe lassen für uns den Schluss zu, dass wir nicht mit Nachfrage-Einschränkungen zu rechnen haben.“   Hagen Schumann, Geschäftsführer, Klinkhammer Intralogistics GmbH

„Alles, was Rang und Namen hat, trifft sich an den drei Tagen in Stuttgart. Für uns ist die Logimat die wichtigste Messe, um einem fachkundigen Publikum die aktuellen Systementwicklungen aus unserem Hause vorzustellen.“   Markus Schlotter, Managing Director Zentraleuropa, Exotec GmbH

„Für uns als Komplettanbieter von Logistik- und Intralogistiklösungen ist die Logimat in Stuttgart natürlich die Messe schlechthin. Nirgendwo sonst ergibt sich die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit und an einem Ort so viele Kunden und Interessenten persönlich zu treffen.“   Markus Zimmer, Leitung Marketing und E-Commerce Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH

Text/Fotos: Euroexpo

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

HWArobotics bezieht Headquarter Europa
HWArobotics bezieht Headquarter Europa

Das Unternehmen HWArobotics hat in Feldkirchen/Österreich ein Europa-Hauptquartier eröffnet. Rund 40 geladene Gäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich über Shuttle-Technologien auszutauschen.

TQ baut Geschäftsbereich Robotik aus
TQ baut Geschäftsbereich Robotik aus

Der Elektronik-Spezialist und Technologie-Dienstleister TQ legt einen neuen Fokus auf seinen Geschäftsbereich RoboDrive, der Antriebssysteme für anspruchsvolle Anwendungen entwickelt und produziert.

Wirsol realisiert Mega-Dachkraftwerk
Wirsol realisiert Mega-Dachkraftwerk

Wirsol Roof Solutions hat eine 9-Megawatt-Photovoltaikanlage auf dem Logistikzentrum der Pfenning-Gruppe in Mecklar errichtet. Das Projekt markiert einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit beider Unternehmen.

Kein Mindesthaltbarkeit, aber …
Kein Mindesthaltbarkeit, aber …

Bei richtiger Verwendung, Lagerung und Pflege können Hebebänder und Rundschlingen viele Jahre oder sogar Jahrzehnte genutzt werden. Unbegrenzt ist ihre Lebensdauer dennoch nicht, weiß SpanSet.

You have Successfully Subscribed!