Die Unternehmen Metro Logistics und Hermes Fulfilment haben eine Zusammenarbeit für die logistische Abwicklung von großvolumigen Waren vereinbart. Hermes Fulfilment trägt so dem wachsenden Sendungsvolumen Rechnung.

Pro Tag werden im Logistikzentrum Marl der Metro Logistics auf einer Fläche von mehr als 30.000 m² bis zu 4.000 Bestellungen großvolumiger Artikel wie Polster- oder Kastenmöbel und Elektrogeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke abgewickelt und in das Netzwerk von Hermes Fulfilment, zentraler Lagerlogistikdienstleister der Otto Group, eingespeist. Arnd Stoehr, Bereichsleiter Marketing, Vertrieb und IT der Metro Logistics, ergänzt: „Die Beauftragung durch Hermes Fulfilment markiert einen wichtigen Meilenstein für die Transformation der Metro Logistics von einem Konzernlogistiker zu einem am freien Logistikmarkt operierenden Dienstleister. Mit viel Engagement und Hands-on-Mentalität haben wir es in einer Rekordzeit von zwei Monaten geschafft, unsere Abläufe zu koordinieren und Hermes Fulfilment in unsere Prozesse zu integrieren.“
Beim Umschlag von Möbeln und Elektrogroßgeräten findet die Zustellung nach vorheriger Terminabsprache mit dem Endkunden statt. „Insofern ist es essenziell, dass alle logistischen Prozesse vom Warenumschlag bei Metro Logistics, über die Distribution durch Hermes bis zur Zustellung beim Endkunden eng miteinander verzahnt sind“, so Karsten Heubach, Senior Business Development Manager der Metro Logistics Germany GmbH.

Text/Foto: Metro

Teilen: