1. Home
  2. /
  3. Viastore: Hahn-Woernle übergibt Staffelstab
Führungswechsel

Viastore: Hahn-Woernle übergibt Staffelstab

13.09.2023
von Redaktion F+H

#

Bild: Philipp Hahn-Woernle (links) übergibt an Thomas Hibinger,
der ab dem 1.1.2024 neuer CEO der viastore Group ist

Thomas Hibinger, bis dato COO von viastore Systems, wird ab Januar 2024 neuer CEO der viastore Gruppe. Er folgt auf Philipp Hahn-Woernle, der als Geschäftsführer und CEO der Gruppe zum 31.12.2023 ausscheidet.

Hahn-Woernle ist 2009 beim Intralogistik-Spezialisten viastore eingestiegen und seit 2013 CEO der Unternehmensgruppe. Diese entwickelte sich unter seiner Leitung zu einem führenden Experten für Supply-Chain-Lösungen in der produzierenden Industrie. Mit der Ausgliederung des Softwaregeschäfts im Jahr 2015 etablierte er darüber hinaus ein neues wichtiges Geschäftsfeld für viastore. In den vergangenen beiden Jahren hat er die Integration von viastore in die TICO-Gruppe erfolgreich gemanagt.

„Der Beirat dankt Philipp sehr für seine erfolgreiche Arbeit, viastore zu dem profitablen Intralogistik-Experten zu formen, der er heute ist. Wir wünschen ihm eine gesunde und glückliche Zukunft, sowohl in privater als auch in geschäftlicher Hinsicht“, sagt Toru Suzuki, Vorsitzender des viastore-Beirats.

Hahn-Woernles Nachfolger Thomas Hibinger ist bereits seit Mai 2020 Geschäftsführer und COO der viastore Systems und hat das Unternehmen trotz aller Herausforderungen der jüngsten Zeit zu Wachstum und zu einer noch erfolgreicheren Entwicklung geführt. Bevor er zu viastore kam, arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen mit dem Fokus auf das Systemgeschäft bei Thyssen Krupp und Eisenmann.

Suzuki: „Mit der internen Nachfolgeregelung geben wir dem Unternehmen, den Mitarbeitenden sowie den Kunden Kontinuität und neue Energie für den zukünftigen Wachstumskurs von viastore.“

Text/ Bild: viastore

 

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Jungheinrich: Erstes Quartal 2024 stabil
Jungheinrich: Erstes Quartal 2024 stabil

Die Geschäftsentwicklung der Jungheinrich AG verlief im ersten Quartal 2024, wie von der Unternehmensführung erwartet. Auftragseingang und Umsatz sind weitgehend stabil und liegen auf dem Niveau der Allzeithochs aus dem Vorjahr.

Vorbilder für internationale Zusammenarbeit gesucht
Vorbilder für internationale Zusammenarbeit gesucht

Der 17. Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) zeichnet auch in diesem Jahr Unternehmen aus, die sich in ihrer internationalen Zusammenarbeit an den Nachhaltigkeitszielen der globalen Agenda 2030 orientieren. Bis zum 12. Juli können sich in Deutschland ansässige Unternehmen bewerben, die zusammen mit Partnern aus dem Globalen Süden den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft fördern.

You have Successfully Subscribed!