1. Home
  2. /
  3. Jungheinrich
  4. /
  5. Stühlerücken im Jungheinrich-Vorstand
Personalien

Stühlerücken im Jungheinrich-Vorstand

03.04.2024
von Redaktion F+H

Die Jungheinrich AG, Hamburg, stellt im Laufe des Jahres den Vorstand unter dem Vorsitzenden Dr. Lars Brzoska neu auf. Damit richte man die Konzernspitze für die Fortschreibung der Wachstumsstrategie bis zum Jahr 2030 aus.

Der Aufsichtsrat der Jungheinrich AG hat Heike Wulff mit Wirkung zum 1. Mai als Designated CFO in den Vorstand berufen. Wulff wird im Vorstand künftig die Verantwortung für die Bereiche Controlling, Accounting, Steuern sowie die Zuständigkeiten des Finanzressorts im internen digitalen Transformationsprogramm Deep übernehmen. Finanzvorstand Dr. Volker Hues wird seine Arbeit im Vorstand fortsetzen und sich dabei künftig auf die Bereiche Investor Relations, M&A, Finanzierung, IT sowie Einkauf konzentrieren. Bis zum Ende seines im Vorjahr verlängerten Vorstandsmandats wird Hues die Verantwortung für das Finanzressort komplett an Wulff übergeben. Wulff hat in den zurückliegenden Jahren das Corporate Controlling bei dem Unternehmen neu aufgestellt und zentrale Prozesse im Konzern zukunftsfähig ausgerichtet.

Mit Wirkung zum 1. Mai als Designated CFO in den Vorstand der Jungheinrich AG berufen: Heike Wulff

 

Ressort Technik bald mit neuem Vorstand
Technikvorständin Sabine Neuß hat sich mit dem Aufsichtsrat aufgrund unterschiedlicher strategischer Auffassungen darauf verständigt, das Unternehmen zu verlassen. Neuß wird ihre Tätigkeit im Vorstand bis zum 30. Juni beenden.
Zum 1. Juli wird Maik Manthey neuer Jungheinrich-Technikvorstand. Manthey hat langjährige Erfahrung als Manager in verschiedenen internationalen Konzernen, in denen er technische und betriebswirtschaftliche Kernbereiche verantwortete. Darüber hinaus verfügt Manthey über Expertise im Bereich des Innovations- und F&E-Managements.

Zum 1. Juli wird Maik Manthey neuer Jungheinrich-Technikvorstand

Vertriebsvorstand Christian Erlach hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, altersbedingt keine Verlängerung seines Mandats über den 31. Dezember 2024 hinaus anzustreben. Er wird gemäß Vereinbarung mit dem Aufsichtsrat und abhängig von seiner Nachfolge spätestens zu diesem Zeitpunkt aus dem Vorstand ausscheiden.

Text/Fotos: Jungheinrich

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Paki ernennt neue Geschäftsführerin
Paki ernennt neue Geschäftsführerin

Anne Kramer-Münch hat zum 1. April die Position der CEO bei Paki Logistics übernommen. Kramer-Münch ist eine erfahrene Führungskraft und Geschäftsführerin mit einem Hintergrund in den Bereichen Vertrieb und Marketing.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!