1. Home
  2. /
  3. DNP
  4. /
  5. Bewerbungsphase für DNP gestartet
Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Bewerbungsphase für DNP gestartet

19.03.2024
von Redaktion F+H

Der DNP geht in die 17. Runde. Gemeinsam mit Unterstützern zeichnet die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Düsseldorf, Unternehmen für Beiträge zur nachhaltigen Transformation aus. Firmen aller Größen und Branchen können sich bis zum 7. April online bewerben.

Deutsche Unternehmen setzen sich immer stärker mit der Frage auseinander, wie sie einen positiven Beitrag zu ökologischen, sozialen und institutionellen Aspekten der Nachhaltigkeit leisten können. Um diese Entwicklung zu unterstützen und den Wandel hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zu beschleunigen, braucht es Vorbilder, Ideengeber und Mutmacher. Der DNP würdigt seit 17 Jahren herausragende Transformationsprojekte, damit diese Pionierleistungen möglichst viele Nachahmer finden.

Mit der Durchführung des Wettbewerbs in allen relevanten Branchen ermöglicht die Stiftung den Vorreitern der Transformation, ihre Projekte weithin sichtbar zu machen. „Die besten Ideen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft verdienen maximale Aufmerksamkeit. Das gilt für die Unternehmen selbst und für die Menschen, die als Treiber des Wandels die Themen in ihren Organisationen voranbringen. Der DNP bietet ihnen eine Bühne und hilft, innovative Nachhaltigkeitskonzepte in die Breite zu tragen“, erklärt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Preises, die Mission des DNP.

„Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis hilft, innovative Nachhaltigkeitskonzepte in die Breite zu tragen“, Schulze-Hausmann, Initiator des Preises

Durch die Auszeichnung in 100 Branchen entsteht ein Gesamtbild des ökologischen, ökonomischen und sozialen Umbaus in Deutschland. Dabei findet die Bewertung im Hinblick auf die fünf Transformationsfelder Klima, Ressourcen, Natur, Wertschöpfungskette und Gesellschaft statt, die sich aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und der EU-Regulatorik ableiten. Jedes teilnehmende Unternehmen wird einem Transformationsfeld zugeordnet. Neben den Auszeichnungen in den Branchen wählt die Jury des DNP unter den 100 Nachhaltigkeitschampions die branchenübergreifend Besten in jedem der fünf Transformationsfelder.

Renommierte Partner unterstützen, multidisziplinäre Jury entscheidet
Bei der Konzeption und Durchführung des Wettbewerbs arbeitet die Stiftung seit Jahren mit einem Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen. So unterstützen unter anderem die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK), WWF Deutschland, PwC Deutschland, die Leuphana Universität Lüneburg (CSM Lüneburg) und zahlreiche Industrieverbände das Projekt. Die Auswahl der Nominierten, Finalisten und Gewinner geschieht durch eine multidisziplinäre Jury, zu der rund 150 Personen zählen. Bei der Umsetzung der Methodik des Wettbewerbs sowie bei Datensammlung und -analyse kooperiert der DNP mit score4more, einem auf Assessment, Scoring und Nachhaltigkeitsanalytik spezialisierten Start-up-Unternehmen.
Die 100 Branchensieger und die Gewinner in den fünf Transformationsfeldern prämiert der DNP im Rahmen des 17. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 28. und 29. November in Düsseldorf.

Text/Fotos: DNP/Frank Fendler

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Paki ernennt neue Geschäftsführerin
Paki ernennt neue Geschäftsführerin

Anne Kramer-Münch hat zum 1. April die Position der CEO bei Paki Logistics übernommen. Kramer-Münch ist eine erfahrene Führungskraft und Geschäftsführerin mit einem Hintergrund in den Bereichen Vertrieb und Marketing.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!