Seite auswählen

19. HLT: Bühne frei für die Logistik

19. HLT: Bühne frei für die Logistik

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fanden am 17. und 18. Mai die 19. HLT Hamburger Logistiktage statt. Eine Veranstaltung, die innovative Lösungen in der Logistik im Kontext von Wirtschaftsentwicklungen und Gesellschaftstrends positioniert.

Eine bessere Location hätten die Veranstalter Jörg Hermsmeier und Dirk Lange für den Wiederauftakt ihrer HLT nach der Zwangspause durch Corona nicht finden können. Im MEHR! Theater am Großmarkt in Hamburg wurde exklusiv für zwei Tage mit Programm und Ausstellung den Themen rund um die Logistik die Bühne gegeben. Bewusst habe man sich im letzten Jahr gegen eine online-Version der Veranstaltung entschieden, denn nicht nur die hochkarätigen Vorträge sind ein Erfolgsfaktor, sondern vor allem die Begegnungen und persönlichen Gespräche. Dies konnte man dieses Jahr noch intensiver erleben: Freude darüber, Menschen real zu treffen und sich ganz analog austauschen zu können. Auch Feiern war wieder möglich: Vanderlande sponserte die Abendveranstaltung mit Musik und mediterranen Genüssen. Wie immer stand über allem die Verantwortung gegenüber dem Menschen in seiner Bedürftigkeit, und so wurde auch dieses Jahr wieder großzügig für das Hamburger Kinderhospiz Sternenbrücke gespendet.

Themen
Was müssen Logistik und Handel im Blick haben, wollen sie zukunftsfähig agieren? Als Keynote erläuterte Sebastian Raßmann vom Hamburger Unternehmen Trendone für Trendforschung und strategische Zukunftsfragen Entwicklungen aus dem Retail Trend Report, die den Handel der Zukunft bestimmen.
Wie optimiertes Ressourcenmanagement in heterogenen Logistiksystemen funktioniert, legten Andy Bertmann von der Edeka Rhein-Ruhr und Siegfried Zwing von redPILOT dar. In Oberhausen, mit 1/3 des Volumens größter Logistikstandort von Edeka im Gebiet Rhein-Ruhr, liefert die Knapp-Tochter mit ihrer Optimierungssoftware systemische Unterstützung für komplexe Fragestellungen und gibt dem Logistiksystem Planungssicherheit wie Flexibilität.
Warum die Logistik durch Digitalisierung so boomt, erklärte Daniel Nill von Tudock, der Hamburger E-Commerce Agency. Aber Digitalisierung ist kein Selbstzweck, und es gilt nicht jedem Trend sofort bedingungslos zu folgen.
Tobias Braun von active logistics und Christian Zadow von LSU Schäberle stellten die im Pilot-Projekt getestete neue Software active smart tour vor. Der KI-basierte Dienst zur Tourenoptimierung ist für den schwäbischen Logistikdienstleister ein Game Changer und führt schon jetzt im Nahverkehr zur sichtbaren Effizienzsteigerung bei den Faktoren Zeit, Kosten und Strecken.
Coca-Cola on tracks – Jana Borchard von Coca-Cola und Franziska Klimas von DB Cargo sprachen über den nachhaltiger Getränketransport auf der Schiene und plädierten für den Kombinierten Verkehr, welcher die Güter von der Straße auf die Schiene holt und damit die CO2-Belastung reduziert.
Hightech in der Kaufland Distribution – Dietmar Kessler von Kaufland und Olaf Schulte von Vanderlande erläuterten die robotergestützte Kommissionierung des Kaufland Food-Sortiments. Am Standort Geisenfeld werden zukünftig die Filialpaletten wie auch die neuen Kaufland-Klapppaletten vollautomatisch durch Roboter kommissioniert.
Unsere Zukunft – nicht wegwerfen! Die Stiftung Initiative Mehrweg setzt sich für die Minimierung von Müllbergen in Handel und Logistik ein. Dr. Jens Oldenburg sprach über das Engagement der Stiftung und ihre Beteiligung am umweltpolitischen Dialog.
Fabian Kober vom Aachener Start-up DroidDrive stellte den teilautonomen Routenzug „Ducktrain“ für die City Logistik vor. Die schlauen, elektrischen und automatisierten Leichtfahrzeug für die urbane und industrielle letzte Meile sind ein Meter breit, fahren 25 bis 30 km/h und fassen eine Europalette.
Gemeinschaftlicher Einsatz für das Image der Logistik, dies ist das Anliegen von „Die Wirtschaftsmacher“. Die Initiative will das Bild der Branche in der Öffentlichkeit verbessern und arbeitet in diesem Sinne für Aufmerksamkeit, Aufklärung und Wertschätzung.
Leben bedeutet Risiko – der Vortrag von Miriam Höller beeindruckte das Auditorium. Die 34-jährige Stunt-Frau sprach über ihre Vita, geprägt von Höhen und Tiefen physisch wie psychisch. Die Quintessenz für jeden: Mutig Herausforderungen begegnen und an ihnen wachsen. Dieselbe Message ging von Lukas Irmler an die Anwesenden. In seinem Vortrag sprach er über sein „Life on the Line“ und die verschiedenen Projekte auf der Welt, bei denen er mit dem Seil zwischen geologischen oder architektonischen Höhepunkten die Verbindung herstellt und darauf „einfach rüber“ geht.
Deutsches Engineering: Frank Römer von ACD stellte von der Idee bis zum Produkt die Entwicklung des Handrückenscanners HasciSE vor. Im wachsenden Segment der Logistik-Wearables ist der Barcode-Handrückenscanner über Bluetooth eine interessante Lösung für die Kleinteilekommissionierung, in der ja überwiegend „hands-free“ gearbeitet wird.
Die Neue Seidenstraße – wie neu ist sie seit dem Krieg in der Ukraine? Prof. Dr. Markus Taube von der Universität Duisburg-Essen skizzierte die aktuellen Entwicklungen der Transportkorridore zwischen Europa und Asien und legte die Chancen und Risiken der Handelsroute in einem turbulenten Umfeld dar.
Andreas Löwe von AutoStore sprach über den großen Irrglauben einer automatisierten Logistik. Ist bei den Herausforderungen von Fachkräftemangel, Flächenverfügbarkeit und Fehlertoleranz Automatisierung wirklich der einfache Ausweg?
Stay flexible and grasp opportunities! Kamil Kasprowicz gab einen Einblick in die Supply Chain der Otto Group. Entscheidende Faktoren für diese sind das Kundenerlebnis, operativer Exzellenz und Nachhaltigkeit sowie Kulturwandel.
Robin Weninger von GILT Global Institute of Leadership and Technology sprach über Leaders of Change und den Weg zur selbstlernenden Organisation. Der Paradigmenwechsel in der Organisation von Unternehmen und ihrer Führung ist gekennzeichnet von einer ganzheitlichen Betrachtungsweise, interdisziplinärem Denken und Kollaboration.

Resümee
Eine wertvolle Veranstaltung, bei der man viel über erfolgreiche Firmen, kluge Projekte und schlaue Technologien in der Logistik erfuhr – genauso wie über Zukunftsentwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft und das menschliche Meistern von Herausforderungen. Die 20. HLT sollen wieder im Mai nächsten Jahres stattfinden. Genauer Termin und Location werden noch bekanntgegeben.

 

Text/Foto: Hamburger Logistiktage

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
8
Do
ganztägig Forum Technische Logistik 2022 @ Sächsischen Landesbibliothek – Staats-und Universitätsbibliothek Dresden
Forum Technische Logistik 2022 @ Sächsischen Landesbibliothek – Staats-und Universitätsbibliothek Dresden
Sep 8 ganztägig
Forum Technische Logistik 2022 @ Sächsischen Landesbibliothek – Staats-und Universitätsbibliothek Dresden
Das Forum Technische Logistik kehrt nach der coronabedingten Pause zurück. Es findet am 08. September 2022 in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats-und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) statt. Die Veranstaltung soll Gelegenheit bieten, neueste Arbeits- und Projektergebnisse[...]
Sep
13
Di
ganztägig Zukunftskongress Logistik – 40. ... @ Online
Zukunftskongress Logistik – 40. ... @ Online
Sep 13 – Sep 15 ganztägig
Zukunftskongress Logistik – 40. Dortmunder Gespräche @ Online
Der »Zukunftskongress Logistik – 40. Dortmunder Gespräche« steht in diesem Jahr unter dem Motto »Aufbruch ins ›Silicon Economy Continuum‹ – Die Zukunft der Logistik ist digital, offen und nachhaltig«. Vom 13. bis 15. September 2022[...]
Sep
15
Do
ganztägig 26. Fachtagung Schüttgutförderte... @ Technische Universität München TUM School of Engineering and Design Gebäude Maschinenwesen
26. Fachtagung Schüttgutförderte... @ Technische Universität München TUM School of Engineering and Design Gebäude Maschinenwesen
Sep 15 – Sep 16 ganztägig
Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Erfahrungsberichte von Schüttgutfördertechnikexperten beim Betrieb von Anlagen oder die neuesten Forschungsergebnisse aus der Schüttgutfördertechnik. Dies sind nur einige der Themen, die die 26. Fachtagung Schüttgutfördertechnik aufgreift. Hören Sie die neuesten Erkenntnisse aus[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Aktuelle Ausgabe