Was 2017 mit zwei Angestellten begann, hat sich innerhalb von nur fünf Jahren zu einem leistungsstarken Kompetenzzentrum mit mehr als 50 hochqualifizierten Spezialisten für Steuerung, Software sowie Project Engineering entwickelt.

Litauen bildet Teil des TGW-Hubs Northern Europe. Letzterer umfasst Standorte in Großbritannien, den Niederlanden, Schweden sowie Litauen: Mehr als 500 Experten planen und realisieren hochautomatisierte Logistiksysteme und betreuen sie im laufenden Betrieb.
Bereits im ersten Jahr des Bestehens wuchs TGW Litauen auf 25 Mitarbeiter. Der Fokus lag zunächst auf dem Steuerungsbereich – und hier auf Software-Entwicklung, Emulation sowie Inbetriebnahme. Schrittweise wurden die Kompetenzen auf Project Engineering und Simulation erweitert. „Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt, die Aussichten für die kommenden Monate ausgezeichnet“, unterstreicht David Hibbett, CEO Northern Europe. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir auf die Expertise von TGW Litauen zurückgreifen können.“ „Im Laufe von fünf Jahren haben wir eine erfolgreiche Organisation mit gut ausgebildeten Mitarbeitern aufgebaut“, betont Country Manager Vytautas Janilionis. „TGW Litauen ist bereit für neue Aufgaben und Herausforderungen, wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre.“

 

Text/Foto: TGW

Teilen: