Durch die Digitalisierung und Automatisierung ändern sich die Anforderungen an die Etikettierungstechnik. Diesen neuen Herausforderungen stellen sich das Unternehmen Logopak und die Sihl Gruppe gemeinsam mit einer nachhaltigen Systemlösung.

Das Etikettiersystem Logomatic 920 PSCK, Kennzeichnungslösung für die Palettenschnur-Etikettierung von Logopak in Kombination mit hochwertigen Linerless-Verbrauchsmaterialien der Sihl Gruppe ergeben eine komplette Systemlösung.
Logopak und Sihl profitieren dabei aus einer langjährigen Partnerschaft und ihren gebündelten Kompetenzen auf dem Gebiet von System und Material.
In der Regel werden Paletten für den Transport mit Stretchfolie umwickelt und dann etikettiert. Eine ökologische Alternative zur Transportsicherung bietet die Palettenschnur-Etikettierung: Hierbei wird ein Linerless-Etikett an einer wiederverwendbaren Palettensicherungsschnur angebracht, anstatt eine Stretchfolie einzusetzen. Der Verzicht auf die Folie und der Einsatz von Linerlessmaterial ermöglichen maßgebliche Einsparungen in der Abfallproduktion und damit verbundenen Prozessen.
Die Palettenschnur-Applikation als Transportsicherung kann überall dort eingesetzt werden, wo die Stabilität der Ladung durch Mehrwegbehälter, wie Boxen oder Kisten, gegeben ist. Derzeit findet das System vor allem Anwendung in der Mehrweg-Getränkeindustrie, Potenziale sehen die Partner Logopak und Sihl allerdings in allen Branchen und der Logistik überall dort, wo die Industrie nach nachhaltigen und ressourcenschonenden Ansätzen für die Produktkennzeichnung sucht.

 

Text/Foto: Logopak

Teilen: