Nordic Capital, ein europäischer Private-Equity-Investor, wird Mehrheitseigentümer von Proglove. Die Investition bei dem deutschen Anbieter für Internet of Things (IoT)-Lösungen für die Industrie soll u. a. dessen Wachstum unterstützen.

Das Unternehmen Proglove ist seit seiner Gründung im Jahr 2014 rasant gewachsen. Mit mehr als 250 Mitarbeitern in München, Chicago und Belgrad werden Unternehmen aus Einzelhandel und E-Commerce, Logistik und Lagerhaltung, Fertigung und Automotive in mehr als 30 Ländern mit u. a. tragbaren Barcode-Scannern versorgt. Die Kombination aus deutscher Ingenieurskunst und industrieller Analysesoftware bedient die Nachfrage nach Digitalisierung und hilft dabei, Prozesse für Mitarbeiter ergonomischer zu gestalten sowie die Produktivität und Effizienz zu steigern.
Die Investition in Proglove wird von Nordic Capital X getätigt. Die Gründer und das Management von Proglove bleiben Minderheitseigentümer. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Text/Foto: Proglove

Teilen: