Colossus Logistics nimmt sein neues Schwergutlager in Wustermark bei Berlin in Betrieb. Die neue Halle mit einer Fläche von etwa 7.000 m2 ist vor allem für die Lagerung und den Umschlag von Schwergut vorgesehen.

Abgestellt werden dort unter anderem Eisenbahnrohbauwagenkästen, Drehgestelle und große Baugruppenelemente namhafter Waggonbauer. Aufgrund der großen Kapazität von bis zu 60 Stellplätzen können werktäglich 6-8 Wagenkästen aus- oder eingelagert werden. Weitere Flächen sind für die Lagerung und den Umschlag von anderen Schwergütern vorgesehen. Das neue Lager ist mit einem 25 t Quadrokran, einem selbstentwickelten Coachmover mit einer Nutzlast von 30 t und mehreren Gabelstaplern mit einer Tragfähigkeit von bis zu siebenTonnen ausgerüstet. Die Umsetzung der Pläne geschah in enger Zusammenarbeit und Unterstützung der Big Move AG.
Nach der Inbetriebnahme des Schwergutlagers will Colossus Logistics weiter expandieren und setzt dabei auf die zweite Erweiterung bei seinem Tochterunternehmen, der Havelport Berlin GmbH. Auf einem 17.000 m2 großen Gelände und etwa 13.000 m2 befestigter Hafenfläche soll Platz für den Umschlag, die Behandlung, die Lagerung und die Logistik von Holzhackschnitzeln geschaffen werden. Dort soll auch ein modernes Bürogebäude entstehen.

 

Text-/Bildquelle: Colossus Logistics / Kay Brunow

Teilen: