Seite auswählen

Neue AWF: Interessierte jederzeit willkommen

Neue AWF: Interessierte jederzeit willkommen

Mit der Abkündigung von SAP WM stehen Anwender vor der Aufgabe, ihr Lagermanagement neu aufzustellen. Um diesen Prozess zu begleiten und dabei den Austausch mit Experten sowie unter Anwendern zu ermöglichen, ist eine Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Fertigung (AWF) zum Thema „Lagermanagement mit SAP“ in Gründung.

Immer mehr SAP-Nutzer stehen vor der Herausforderung, ihre Lagerverwaltung und Logistikprozesse in SAP EWM oder SAP Stock Room Management zu migrieren. Doch welche Lösung passt zu den unternehmensspezifischen Anforderungen? Wie schafft man eine problemlose Umstellung und welche bringt das meiste Optimierungspotenzial für das eigene Lager mit? Diese Entscheidungen gilt es hinsichtlich Nutzenorientierung, Funktionalität, Kosten, verfügbarer Ressourcen sowie der Unternehmensstrategie und der spezifischen Unternehmenssituation in der Intralogistik abzuwägen.

AWF „Lagermanagement mit SAP“
„Häufig werden in vielen Unternehmen die Potenziale des SAP-Systems im Bereich Lagermanagement nicht vollständig oder nur wenig genutzt. Gründe hierfür sind mangelnde Kenntnisse der Optionen, Methoden und Verfahren. Ebenso geraten häufig die Aktivitäten zur weiteren Optimierung nach Abschluss des Systemeinführungsprozesses ins Stocken, da die Situation meist aus IT-Sicht und nicht immer ausreichend aus logistischer Sicht betrachtet und beurteilt wird“, so Thilo Matheis (l. im Bild). Aus diesen Gründen empfiehlt der Gründer und Geschäftsführer der LogiPlus Consulting GmbH, Ludwigshafen, vor jeder Softwareumstellung eine Painpoint-Analyse durchzuführen und die Optimierungsziele zu definieren, um Chancen in puncto Effizienz, Prozesszeiten und -sicherheit sowie Transparenz zu verbessern.
Um dieses Wissen weiterzugeben, engagiert sich Matheis zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Markus Nave, Geschäftsführer der Malorg GmbH, Dortmund, als Experte und fachlicher Leiter der neuen AWF-Arbeitsgemeinschaft „Lagermanagement mit SAP“. Die konstituierende Sitzung findet am 21. Juni in Frankfurt am Main statt.
Die Arbeitsgemeinschaft wendet sich an Unternehmen aus Produktion und Handel mit einer ausgeprägten Lagerlogistik. „Mit der skizzierten Thematik adressieren wir Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Logistik, Lager- und Materialflussplanung sowie Lagermanagement und -steuerung“, definiert Nave einen Teil der Zielgruppe. Ferner wende man sich aber auch an Leiter von SAP-Implementierungen, IT-Leiter und -Projektverantwortliche, SAP Key User und Business Experts sowie Supply Chain Manager, die daran interessiert sind, Lagerlogistikkonzepte mit SAP-Anwendungen aufzubauen, zu steuern und zu optimieren.

Erfahrungsaustausch und praxisrelevante Wissensvermittlung
„AWF-Arbeitsgemeinschaften ermöglichen den Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen in einem Fachkreis aus Praktikern und Experten, die allgemeine Ergebnisse auch einem breiten Interessentenkreis etwa über Leitfäden und Ergebnisberichte zugänglich machen“, erläutert Thomas Schöppler, Geschäftsführer der AWF GmbH, die Hintergründe der Initiative.
Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Lagermanagement mit SAP“ erarbeiten die Teilnehmer unter fachlicher Leitung Lösungen für ihre unternehmensspezifischen Herausforderungen im Lager und in der Produktionslogistik. Dabei werden zunächst gemeinsam Prozesse und Prozessoptimierungen erarbeitet und diskutiert, d.h. es werden immer zunächst Anforderungen definiert und daraus dann Ziel-Prozesse und Logistikkonzepte entwickelt. Im Anschluss geben SAP-Experten Hinweise auf Standard und Umsetzungsfähigkeiten. Dabei werden auch Kosten der Lizenzierung, Beratereinsatz, eigenem Personal und der Schulungsaufwand durch Einführung, Umstellung und Inbetriebnahme betrachtet.

Das Bild zeigt die beiden fachlichen Leiter der neuen AWF-Arbeitsgemeinschaft, Prof. Dr.-Ing. Markus Nave (r.) von der Malorg GmbH und Thilo Matheis von LogiPlus Consulting auf der Logimat.

Wenn Sie an weiteren Informationen, einem Auszug aktueller Fragen für SAP-Anwender im Lagermanagement sowie zum Methoden-Mix der AG interessiert sind: dann klicken Sie hier.

 

Text/Foto: LogiPlus

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
27
Di
ganztägig OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
Sep 27 – Sep 30 ganztägig
OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
  Spannende und aktuelle Forschungsbeiträge rund um das Seil erwarten Sie auf dem internationalen Fachkongress OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays. Vom 27. bis 30. September 2022 laden die OIPEEC und das Institut[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Aktuelle Ausgabe