Die Gläserne Molkerei hat die Nagel-Group als langfristigen Logistikpartner beauftragt. Ausschlaggebend dafür war u. a. das Konzept zur Reduktion der CO2-Emissionen.

Seit Juli 2021 verteilt die Nagel-Group die Produkte aus dem Werk im mecklenburgischen Dechow sowie einer externen Produktionsstäte in Sachsen-Anhalt für die Gläserne Molkerei in ganz Deutschland. Zuvor wird die Ware in den Nagel-Group-Niederlassungen in Hamburg oder Kabelsketal eingelagert.

Die Gläserne Molkerei ist eine reine Bio-Molkerei, sie bezieht die Bio-Milch aus den umliegenden Regionen ihrer Produktionsstätten und verarbeitet diese zu Trinkmilch, Butter, naturgereiftem Käse und anderen Milchprodukten wie Joghurt. Für die Wahl des Kooperationspartners legte die Gläserne Molkerei großen Wert auf ein nachhaltiges Logistikkonzept. Die ZNU-zertifizierte Nagel-Group konnte den Anforderungen vor allem durch ihr Konzept zur Reduktion von CO2-Emissionen gerecht werden. Hierfür wurde der Lebensmittellogistiker jüngst mit dem Lean & Green Star ausgezeichnet. Dirk Otto, der als Head of Vertical Cross Sector bei der Nagel-Group den Kunden Gläserne Molkerei betreut, erläutert: „Unsere Bemühungen um eine nachhaltigere Logistik sind neben unserem starken Netzwerk ein wichtiger Baustein für unsere Partnerschaft mit der Gläsernen Molkerei.“

Die Gläserne Molkerei verfolgt eine nachhaltige Herangehensweise entlang der Wertschöpfungskette. „Neben Maßnahmen im Energie- und Verpackungsmanagement setzen wir uns auch im Logistikprozess ambitionierte Ziele“, erklärt Markus Hedderich, Head of Operations & Supply Chain, Gläserne Molkerei. „Durch das dichte Verteilnetzwerk der Nagel-Group können wir Warenströme optimal bündeln und so auch bei saisonalen Schwankungen kosten- und energieeffizient liefern.


Text/Foto: Nagel-Group

Teilen: