Carrefour hat ein neues Verteilzentrum in Belgien eröffnet, um die wachsenden E-Commerce-Aktivitäten zu bewältigen. Mithilfe der Kommissionierungslösung Medea Voice von Zetes können täglich 5.000 Bestellungen verwaltet werden.

Der belgische Einzelhandelsgigant Carrefour betreibt 40 SB-Warenhäuser, mehr als 440 Supermärkte, ca. 300 lokale kleine Läden und mehr als 200 Abholstellen. Aktuell hat das Unternehmen ein neues Verteilzentrum in Willebroek, Belgien, eröffnet. Ziel ist es, alle Lieferungen für Belgien an einer zentralen Stelle zusammenzuführen sowie den Bereich E-Commerce zu stärken.
Auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Partner mit Logistik Know-how und Expertise hat sich das Unternehmen an Zetes gewandt und sich für die Installation der Voice-Kommissionierungslösung „Medea Voice“ entschieden, um die Effizienz und den Durchsatz am neuen Standort zu maximieren.
Mithilfe der Voice-Lösung von Zetes können die Kommissionierer bei Carrefour die Artikel in den Regalen zügig und effizient kommissionieren. In Verbindung mit der Medea-Software entschied sich das Unternehmen, seine Mitarbeiter mit einem Zebra Mobilcomputer TC57 mit RS5100-Ringscanner auszustatten. Dies ermöglichte die effiziente Verwaltung eines einheitlichen Gerätebestands, der von den Kommissionierern sowie den Fahrern genutzt werden kann, einschließlich einer Telefonanbindung. Die Kommissionierer sind im ganzen Lager in Zonen eingeteilt und kommissionieren auf ein Förderband, das zur Verladerampe im Warenausgang führt. Mithilfe der Voice-Lösung können sie nun freihändig arbeiten, was ihre Mobilität optimiert.

Text/Foto: Zetes/Carrefour

Teilen: