Der Hebezeuge-Spezialist, J.D. Neuhaus, setzt auf 100 Prozent Ökostrom von den Stadtwerken Witten. Das Wittener Traditionsunternehmen reduziert damit seinen stromrelevanten CO2-Ausstoß auf 0 kg. Für sein nachhaltiges Engagement prämieren die Stadtwerke ihren Kunden mit dem Ökostrom-Zertifikat.

„Der schonende Umgang mit Ressourcen hat in jedem Prozessschritt einen hohen Stellenwert. Die Umstellung auf Ökostrom von unserem lokalen Energieversorger ist für uns der nächste logische Schritt in unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Mit geringerem Mehraufwand erreichen wir viel für nachfolgende Generationen“, sagt Wilfried Neuhaus-Galladé, geschäftsführender Gesellschafter bei J.D. Neuhaus (rechts im Bild).
„Der Klimawandel, die begrenzten natürlichen Ressourcen und ein steigender Energiebedarf sind die großen Herausforderungen unserer Zeit. J.D. Neuhaus ist seit vielen Jahren ein Vorreiter für nachhaltiges Wirtschaften in Witten. Daher freuen wir uns, unserem Kunden das Ökostrom-Zertifikat übergeben zu dürfen“, sagt Markus Borgiel, Hauptabteilungsleiter Vertrieb und Beschaffung bei den Stadtwerken Witten (links im Bild).
Als weitere Schritte in der Nachhaltigkeitsstrategie von J.D. Neuhaus ist es geplant, mehrere Ladepunkte für Elektrofahrzeuge auf dem Werksgelände zu installieren. Diese werden dann natürlich mit 100 Prozent Ökostrom versorgt und ermöglichen eine umweltfreundliche Mobilität. Zudem soll eine Photovoltaikanlage das Unternehmen zu einem Erzeuger von nachhaltigem Strom machen.

Text/Foto: J.D. Neuhaus

Teilen: