Seite auswählen

In 16 Monaten war alles erledigt

In 16 Monaten war alles erledigt

Am Produktionsstandort Mödling nutzt das Unternehmen Knorr-Bremse Österreich seit kurzem ein Shuttle-Lager von Knapp. Das Projekt ließ sich in 16 Monaten umsetzen.

Im Januar 2020 beauftragte Knorr-Bremse das Unternehmen Knapp mit dem Bau eines Automatischen Kleinteilelagers. Dieses Lager sollte manuelle Fachbodenregale und Umlaufregalanlagen ersetzen und damit die Kommissionierleistung und -qualität steigern sowie bestehende Prozesse optimieren. Mit einem OSR Shuttle Evo, das an das SAP-WM (Warehouse Management) des Betreibers angebunden ist, werden nun die Produktion und der Vertrieb für Kundenlieferungen mit Kleinteilen versorgt. Trotz Covid-19-Pandemie und Kurzarbeit bei Knapp ließ sich das Projekt planmäßig realisieren.

Shuttle-Lager für drei verschiedene Anwendungsfälle

Das neue System wurde in einer bestehenden Hallenstruktur errichtet und bietet aufgrund der Konfiguration eine hohe Lagerdichte und Flexibilität. Das Shuttle-Lager deckt verschiedene Anwendungsfälle innerhalb eines Systems ab. So dient die Anlage als Kommissionierlager zur Versorgung der Niederlassung mit Kleinteilen und zur Kommissionierung von Ersatzteilen für den Direktversand zu Endkunden. Des Weiteren nutzt der Betreiber die Anlage als Puffer- und Sequenzierlager zur Versorgung der Eigenproduktion.

Die Leistung beläuft sich auf 793 Doppelspiele pro Stunde. In der ersten Ausbaustufe lassen sich ca. 16.000 Behälter im Shuttle-Lager bevorraten. An vier „Pick-it-Easy Flex“-Arbeitsplätzen werden Kleinteile für Niederlassungen, Ersatzteile für Kunden sowie Montage-Kits für die Eigenproduktion kommissioniert. Die Montage-Kits für die Produktion werden nach der Zusammenstellung wieder in das Shuttle-System eingelagert und bedarfsgerecht an einem Routenzugbahnhof sequenziert für den Weitertransport in die Produktion zur Verfügung gestellt. Aufgrund der Umstellung auf das Prinzip „Ware zum Mann“ ließ sich die Kommissionierleistung steigern. Mögliche Ausbaustufen des Automatischen Kleinteilelagers erlauben zudem eine Kapazitäts- und Leistungssteigerung.

Text/Foto: Knapp

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
21
Di
ganztägig E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
Sep 21 – Sep 23 ganztägig
E-Motive 2021 by FVA  –  Online Konferenz für Elektromobilität @ online
Industrie und Forschung arbeiten bereits fleißig an der Mobilität von morgen. Der Antriebsstrang wird immer mehr elektrische und elektronische Komponenten enthalten, die Anforderungen an die Technik steigen rasant. Tauschen Sie sich mit internationalen Experten aus[...]
Sep
22
Mi
9:30 25. Fachtagung Schüttgutförderte... @ Hotel Ratswaage Magdeburg
25. Fachtagung Schüttgutförderte... @ Hotel Ratswaage Magdeburg
Sep 22 um 9:30 – Sep 23 um 13:30
25. Fachtagung Schüttgutfördertechnik @ Hotel Ratswaage Magdeburg
Die Fachtagung Schüttgutfördertechnik wird im jährlichen Wechsel der Tagungsorte München und Magdeburg gemeinsam von der Technischen Universität München in Garching (Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik, Prof. Dr.-Ing. Fottner) und der Universität Magdeburg (ILM – Lehrstuhl Förder-[...]
Okt
6
Mi
ganztägig SICK Solution World @ Messe Freiburg
SICK Solution World @ Messe Freiburg
Okt 6 – Okt 7 ganztägig
SICK Solution World @ Messe Freiburg
SICK und namhafte Partner wie Bosch, Siemens, Trumpf, Microsoft, SEW, Universal Robots oder Phoenix Contact werden gemeinsam auf der SICK Solution World am 6. und 7. Oktober 2021 in der SICK Arena, auf dem Freiburger[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe