Für das Jahr 2021 meldet das Unternehmen Hörmann Logistik einem Auftragseingang von ca. 90 Mio. Euro. Zu dem Rekordergebnis in der Firmengeschichte beigetragen haben neben der Expertise des Generalunternehmers u. a. eine neu gegründete Landesgesellschaft.

Seit dem Jahr 1987 konzipiert und realisiert die Hörmann Logistik GmbH automatische Hochregallager, Kleinteilelager sowie die anbindende Förder- und Handlingstechnik. Mit dem selbst entwickelten Warehouse Management System Hilis wird das Leistungsangebot abgerundet. Darüber hinaus ist das Unternehmen Distributionspartner des automatischen Kleinteilelager- und Kommissioniersystems Autostore. Basierend auf innovativen Ideen, der zuvor genannten zukunftsorientierten Technik und persönlichen Betreuung wurde im vergangenen Jahr der höchste Auftragseingang der Firmengeschichte erwirtschaftet. Darüber hinaus erweitern eine neu gegründete Landesgesellschaft sowie die internationale Ausrichtung den Tätigkeitsraum. Neue Partnerschaften runden das Angebotsportfolio ab. Vor diesem Hintergrund sieht sich die Geschäftsleitung der Hörmann Logistik GmbH, Oliver Vujcic (l. im Bild) und Steffen Dieterich, für das laufende Jahr gut gerüstet.

Die Geschäftsleitung der Hörmann Logistik GmbH, Oliver Vujcic (l.) und Steffen Dieterich, sehen das Unternehmen für das laufende Jahr gut gerüstet

Autostore-Aktivitäten in Osteuropa forcieren
Um neben den Autostore-Neuprojekten in Österreich auch die CEE-Märkte intensiver bearbeiten zu können, wurde im Juli 2021 die Hörmann Logistik Polska Sp. z o.o. gegründet. Maßgeblich beteiligt war Vujcic, der das neue Team formte und die Gesellschaft in Polen tatkräftig weiter ausbauen möchte. Neben Vujcic ist Agata Kostecka Geschäftsführerin von Hörmann Logistik Polska. Für diese Aufgabe bringt Kostecka langjährige Branchenerfahrung in der Automatisierungstechnik mit.

Gemeinsam an Innovationen arbeiten
Wie man Kommissionierstationen mit hohem Durchsatz, großer Artikelvielfalt und 24/7-Betrieb optimieren kann, dazu bietet Hörmann Logistik seit Sommer 2021 gemeinsam mit seinem Partner Robominds eine ausgeklügelte, produktive und KI-gestützte „Pick by Robot“-Lösung. Das Gesamtsystem ist auf die Anforderungen unterschiedlicher Branchen adaptierbar, z.B. Pharma sowie Fashion und E-Commerce. Laut den Kooperationspartnern ergänzt die Entwicklung das Kleinteilelager- und Kommissioniersystem Autostore auf sinnvolle Art und Weise.
Im Oktober des vergangenen Jahres hat Hörmann Logistik mit dem FTS-Hersteller Safelog ein weiteres Unternehmen in sein Partnerschaftsnetzwerk aufgenommen. Auch diese Kooperation rundet das Autostore-System ab. So lassen sich in einem System bestehend aus Autostore und FTS von Safelog Kleinteile und Großteile bevorraten und kommissionieren. In einer ersten Installation wurde bei einem gemeinsamen Projekt die Pickzone eines Autostore-Lagers mit der Kommissionierung von Großteilen kombiniert, die in Regalen mithilfe von FTF zur Pickzone transportiert werden. Zudem wird kommissionierte Ware über weitere FTF automatisch an die Verpackungsanlage angedient.

Text/Foto: Hörmann Logistik

Teilen: