Wenige Wochen nach Baubeginn des neuen Logistikzentrums in Sülzetal kann die Garbe Industrial Real Estate GmbH einen ersten Vermietungserfolg vermelden. Die Edeka Minden-Hannover wird voraussichtlich im dritten Quartal 2021 etwa ein Viertel der 84.000 m² Hallenfläche beziehen.

Garbe Industrial Real Estate entwickelt das Logistikzentrum auf einem etwa 200.000 m² großen Grundstück im Industriegebiet Osterweddingen südlich von Magdeburg. Der erste Bauabschnitt umfasst etwa 42.000 m², von denen die Edeka Minden-Hannover ca. 21.000 m² für lagerlogistische Dienstleistungen nutzen wird. Die Fläche soll das bestehende Zentrallager ergänzen, das der Lebensmitteleinzelhändler seit 1997 im Industriegebiet Osterweddingen betreibt.

Voraussichtlich im dritten Quartal 2021 wird der erste Bauabschnitt des Logistikzentrums fertiggestellt sein. Adrian Zellner, Leiter Business Development bei Garbe Industrial Real Estate, geht von einer Vollvermietung der ersten Halle noch im ersten Quartal 2021 aus. Dann soll mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden. „Mit Mietinteressenten für die noch freien Flächen sind wir im Gespräch“, so Zellner.

Ausgestattet wird der Neubau mit 80 Überladebrücken und acht ebenerdigen Toren. Auf dem Außengelände entstehen 520 Pkw- und 77 Lkw-Stellplätze. Zur Gewinnung regenerativer Energien wird auf dem Dach eine Fotovoltaikanlage installiert. Garbe Industrial Real Estate investiert etwa 56 Millionen Euro in den Standort, der sich unter anderem durch die verkehrsgünstige Lage auszeichnet. Bei der Vermietung an die EDEKA Minden-Hannover war BNP Paribas Real Estate vermittelnd und beratend tätig.

Text-/Bildquelle: Garbe Industrial Real Estate

Teilen: