Das 60.000ste Gerät des irischen Gabelstaplerherstellers Combilift hat die Fertigungslinie am Firmensitz in Monaghan verlassen. Der Kunde ist Metroll, australischer Hersteller und Lieferant von Stahlbauprodukten.

Das Unternehmen Metroll hat Niederlassungen in ganz Australien, und der neue Combi-CB3000 wird eine Ergänzung der Flotte von 13 Combilift-Flurförderzeugen sein, die in der ganzen Metroll-Gruppe im Einsatz sind ‒ mit weiteren zehn Einheiten bereits auf Bestellung. Die Produktpalette reicht von multidirektionalen Staplern mit einer Tragfähigkeit von drei Tonnen bis hin zu individuell zugeschnittenen Zehntonnern.
Der Combilift Nummer 60.000 wird in der Niederlassung in Toowoomba eingesetzt. Das Gerät wurde mit Features wie einem 4,9 m langen Triplex-Hubmast und einer 3050 mm Langguttraverse ausgestattet. Diese sorgen für das sichere und problemlose Handling des Langguts, das bei Metroll üblich ist.
Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Metroll in Australien liefert Combilift seine Stapler nun auch an die in Kalifornien ansässigen Betriebe des Unternehmens.

Zum Unternehmen

 

Text/Foto: Combilift

Teilen: