Seite auswählen

BMW Group räumt VDA Logistik Award 2021 ab

BMW Group räumt VDA Logistik Award 2021 ab

Die BMW Group ist vom Verband der Automobilindustrie (VDA) mit dem Logistik Award 2021 ausgezeichnet worden. Das Konzept einer standardisierten und cloudbasierten Software zur Verknüpfung von Kommissionierlösungen in der Produktionslogistik konnte überzeugen.

„Der Award ist eine große Anerkennung und Wertschätzung für das ganze Team. Mich freut sehr, dass unsere innovativen Ansätze im Bereich der Digitalisierung von der Branche anerkannt werden“, so Jürgen Eder, Leiter Logistik im BMW Group Produktionsnetzwerk. „Die Logistik ist das Herzstück unseres Produktionssystems. Mit zukunftsweisenden Projekten wie der Pickplattform gestalten wir die Kommissionierung effizienter, machen Logistikprozesse fit für die Zukunft und entwickeln unser Produktionssystem weiter.“
Entwickelt und pilotiert wurde die Pickplattform im BMW Group Werk München. „Als Stammwerk der BMW Group mitten in der Stadt schauen wir seit jeher, wie wir unsere Produktion noch effizienter und ressourcenschonender gestalten können“, so Werkleiter Robert Engelhorn. „Die intelligente Vernetzung aller Kommissionierlösungen ist ein weiterer entscheidender Schritt in diese Richtung. Zugleich unterstützen die an die Pickplattform angeschlossenen innovativen Systeme unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ihre Arbeitsschritte möglichst beanspruchungsarm, schnell und qualitativ hochwertig durchzuführen“.

Industrie 4.0 in der Kommissionierung

Im Rahmen der BMW Group Digitalisierungsoffensive wird u. a. an Lösungen wie „Pick by Vision“ (mit Smartglasses) gearbeitet

Während Transportprozesse in der Produktion bereits über einen hohen Automatisierungsgrad verfügen, spielen Menschen in der Teilekommissionierung durch ihre Flexibilität in Bewegungsabläufen und ihre Sensitivität beim Greifen weiterhin eine große Rolle. „Pick-Assistenzsysteme“ können Mitarbeiter ergonomisch unterstützen und Prozessverbesserungen bewirken. Bereits häufig verwendete Technologien sind z. B. „Pick by Light“, „Pick by Voice“ oder „Pick by Monitor/Tablet“. Im Rahmen der BMW Group Digitalisierungsoffensive wird zudem an Lösungen wie „Pick by Vision“ (mit Smartglasses), roboterbasiertes Picken und „Pick by Light“-Systemen („Pick2ePaper“) gearbeitet.
Für die verschiedenen „Pick by X“-Systeme und die Anbindung von Wearables sind bisher verschiedene, vielfach externe Softwarepakete und -lösungen üblich, die jeweils eine Einzelanbindung an das Lagerverwaltungssystem benötigen. Werden an verschiedenen Standorten oder in verschiedenen Unternehmensbereichen unterschiedliche Lagerverwaltungssysteme genutzt, müssen auch hierfür jeweils Einzelanbindungen für jedes „Pick by X“-System realisiert werden.
Im Rahmen des jetzt vom VDA ausgezeichneten Projekts wurde eine Softwarelösung entwickelt, die eine Hardware-, Standort- und Datenquellenunabhängige Kommissionierung ermöglicht. Die Pickplattform bildet die Basis für eine weltweite Nutzung von „Pick by X“-Systemen bei der BMW Group. Durch die gebündelte Anbindung dieser Systeme mithilfe der Pickplattform ließen sich Softwarekosten und Zeitaufwände im Kommissionierprozess reduzieren.

Schnelle Inbetriebnahme und intuitive Bedienung

Mithilfe der Pickplattform können die Prozessspezialisten der Werkslogistik neue Arbeitsplätze ohne zusätzliche IT-Kapazitäten selbstständig einrichten, konfigurieren und in Betrieb nehmen

Die Prozessspezialisten in der Werkslogistik können zukünftig mithilfe der Pickplattform neue Arbeitsplätze ohne zusätzliche IT-Kapazitäten selbstständig einrichten, konfigurieren und in Betrieb nehmen. Der Mitarbeiter loggt sich zu Schichtbeginn mit einem Endgerät seiner Wahl ein und kann sofort mit der Kommissionierung starten. Auch wenn er den Arbeitsplatz wechselt, kann der Mitarbeiter über die ganze Schicht hinweg sein persönliches Endgerät tragen.
Diese freie Hardwareauswahl wurde während des Piloteinsatzes im Werk München von den Mitarbeitern als großer Vorteil hervorgehoben. Zum Beispiel wählten Mitarbeiter mit Einschränkungen im Rückenbereich gerne Smartglasses, die eine Körperdrehbewegung zu einem Tablet oder Bildschirm hin vermeiden. Andere Mitarbeiter bevorzugten ein Unterarmdisplay, um keine Endgeräte im Sichtfeld tragen zu müssen. Die Kommissionierer können zudem die Anzeigen der Endgeräte flexibel gestalten – z. B. Texte, Icons, Schriftgrößen und Farben – und so eine optimale Softwareergonomie schaffen. Bei Nutzung von „Pick by Vision“ bekommt der Nutzer die gewünschte Visualisierung im Sichtfeld angezeigt. Ein direktes Fehler-Feedback unterstützt die Korrektur und führt zu einer erhöhten Prozessstabilität.

Erfolgreiche Kooperation unter erschwerten Bedingungen
Bedingt durch die Covid-19-Pandemie findet die Zusammenarbeit der Projektpartner seit Projektbeginn hauptsächlich virtuell und per agiler Arbeitsmethoden statt. Ein internationales Team aus BMW Group Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Standorte Leipzig, München und Südafrika entwickelte das System gemeinsam mit der Salt Solutions GmbH und der K5 Factory GmbH sowie der BMW Tochter Critical Techworks aus Portugal.

Text-/Bildquelle: BMW Group

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
9
Mi
10:00 11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
Jun 9 um 10:00 – Jun 10 um 13:15
Vom 9. bis 10. Juni 2021 findet die Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« statt. Die Tagung gilt als wichtiger Treffpunkt für Fachexpertinnen und -experten aus dem Maschinen- und Anlagenbau in ganz Deutschland. Pandemiebedingt wird[...]
Jun
23
Mi
9:00 CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
Jun 23 um 9:00 – 17:00
Am 23. Juni 2021 hebt das FIR an der RWTH Aachen einen neuen Kongress aus der Taufe. Der CBA Aachen 2021 – Congress on Business Applications Aachen löst mit einem erweiterten Spektrum die traditionsreichen Aachener[...]
Sep
21
Di
ganztägig E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
Sep 21 – Sep 23 ganztägig
E-Motive 2021 by FVA  –  Online Konferenz für Elektromobilität @ online
Industrie und Forschung arbeiten bereits fleißig an der Mobilität von morgen. Der Antriebsstrang wird immer mehr elektrische und elektronische Komponenten enthalten, die Anforderungen an die Technik steigen rasant. Tauschen Sie sich mit internationalen Experten aus[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe