Hier klicken!

Select Page

Wie man den Service für 260 Krane online überwacht

Wie man den Service für 260 Krane online überwacht

Die Großkraftwerk Mannheim AG (GKM) produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Hinter dem Kraftwerksbetrieb stehen komplexe Prozesse, zu denen eine große Flotte an Krananlagen und Hebezeugen gehört. Ihr zuverlässiger Betrieb ist wichtig, damit sie im Reparaturfall immer einsatzbereit sind. Jede der 260 Anlagen muss deshalb jährlich gewartet und sicherheitstechnisch geprüft werden. Dabei setzt das GKM auf die Kompetenz der Kranexperten von Konecranes.

Online-Portal bündelt Serviceinfos und -daten von 260 Kranen und Hebezeugen

Schon von weitem sind sie sichtbar: Die bis zu 200 m hohen Schornsteine des Großkraftwerks Mannheim. Auf dem Betriebsgelände, welches sich über rd. 3,2 km am Ufer des Rheins erstreckt, entsteht Energie für die Metropolregion Rhein-Neckar. Die vier Kraftwerksblöcke haben eine Leistung von rd. 2.150 mW. Das GKM erzeugt Strom für gut 2,5 Mio. Menschen, Gewerbe und Industrie sowie Fernwärme für ca. 120.000 Haushalte – durch Kraft-Wärme-Kopplung umwelt- und klimaschonend. Darüber hinaus erzeugen die Mannheimer rd. 15 Prozent des deutschen Bahnstroms für die DB Energie GmbH. Aus diesem Grund ist das GKM einer der wichtigsten Stromproduzenten für den Schienenverkehr und der größte Energiestandort in Baden-Württemberg.

Der 2015 ans Netz gegangene Kraftwerksblock 9 des GKM gehört mit einem Brennstoffausnutzungsgrad von bis zu 70 Prozent zu den effizientesten Steinkohlekraftwerken weltweit. Für Transport, Reparatur und Hebeaufgaben nutzt das GKM 260 Krananlagen und Hebezeuge verschiedener Typen und Hersteller. Die Zuverlässigkeit dieser Anlagen ist wichtig. Daher setzt das GKM bei Wartung und Prüfung auf Konecranes.

Alle Krane online im Blick

Jeder der 260 Krane und Hebezeuge benötigt jährlich eine sicherheitstechnische Prüfung (UVV) und Wartung – der einfache Kettenzug ebenso wie der Maschinenhauskran mit einer Traglast von 300 t, den die Mitarbeiter von Konecranes im neuen Kraftwerksblock 9 installiert haben. Von der Terminvereinbarung bis hin zu Service, Dokumentation und Instandhaltung ist eine übersichtliche Planung und Dokumentation notwendig. „Wie lässt sich eine so große Flotte von Krananlagen und Hebezeugen schnell, sicher und übersichtlich überblicken? Mit unserem cloudbasierten Kundenportal yourkonecranes.com ist genau das möglich – unabhängig davon, wie viele Anlagen unsere Kunden betreiben“, sagt Ernst Hinze, Service Vertrieb bei Konecranes, „beim Großkraftwerk Mannheim vereinfacht das Portal den kompletten Wartungsprozess.“

Terminvereinbarung – Ideal abgestimmt

Zu Jahresbeginn koordinieren die Experten von Konecranes gemeinsam mit dem GKM die Termine für Wartung und Sicherheitsprüfung. Hinter der Energiebereitstellung stecken komplexe Prozesse. Ein Beispiel: Millionen Tonnen Steinkohle werden jährlich für den Betrieb der Kessel benötigt. Sie müssen mit den Verladebrücken entladen, gelagert und mit den Bandanlagen rechtzeitig zu den vier Kraftwerksblöcken transportiert werden.

 

Lesen Sie mehr:

 

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »