Seite auswählen

Wer soll 2020 in die Logistics Hall of Fame einziehen

Wer soll 2020 in die Logistics Hall of Fame einziehen

Endspurt bei der Logistics Hall of Fame: Nur noch bis Freitag, 08. Mai, können Vorschläge für die Aufnahme in die virtuelle Ruhmeshalle der Logistik oder den Logistics Leader of the Year eingereicht werden.

Wer einen Kandidaten oder eine Kandidatin vorschlagen möchte, kann seine Idee über das Internetformular unter www.logisticshalloffame.net an die Organisation übermitteln. Vorschläge sind kostenfrei und dauern nur wenige Minuten.
Die weiteren Schritte im Procedere: Im ersten Wahlgang nominiert das Logistics Hall of Fame-Council aus allen Vorschlägen bis zu zehn Kandidaten für das Finale. Wer als neues Mitglied in die Logistics Hall of Fame einziehen oder den Titel Logistics Leader of the Year tragen wird, entscheiden im zweiten Wahlgang etwa 60 international bekannte Experten aus dem Bereich Logistik und Supply Chain Management
Wer in die Logistics Hall of Fame einziehen möchte, muss eine technische, strategische, wissenschaftliche, betriebswirtschaftliche oder unternehmerische Leistung erbracht haben, die nicht nur für ein einzelnes Unternehmen von Vorteil ist, sondern positive Auswirkungen auf die ganze Logistik hat. Logistics Leader of the Year sind hingegen Zukunftsmacher und Taktgeber der Branche, die sich aktuell erfolgreich für ihr Unternehmen eingesetzt oder einen richtungsweisenden Impuls gesetzt haben. Im Vordergrund steht dabei der Nutzen für das eigene Unternehmen.
Beide Ehrungen werden voraussichtlich im Dezember 2020 im Rahmen der Logistics Hall of Fame-Gala im Bundesverkehrsministerium in Berlin vergeben.

Hintergrund
Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ziel der Logistics Hall of Fame ist es, als weltweite Plattform die Meilensteine der Logistik zu dokumentieren und ihre Macher auszuzeichnen, um so die Bedeutung der Logistik für Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstreichen. Die Non-Profit-Initiative wird unterstützt von Politik, Verbänden, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Schirmherrschaft hat Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, inne.

Text/Foto: LHOF / S.Gabsch

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe