Prognosen sehen einen Anstieg des Passagieraufkommens am Flughafen Brüssel voraus. Diesem Wachstum begegnet der Betreiber mit der Modernisierung des Gepäckfördersystems. Den Auftrag erhielt Vanderlande.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Brüssel soll in den nächsten 25 Jahren auf 40 Millionen Passagiere per anno steigen. Vor diesem Hintergrund investiert die Brussels Airport Company in die Modernisierung des Gepäckfördersystems (BHS). Das Investitionsprogramm sieht den Austausch des bestehenden konventionellen BHS durch die Tubtrax-Technologie von Vanderlande, ein Upgrade der übergeordneten Steuerungen und die Integration neuer Hold Baggage Screening (HBS)-Maschinen vor, um die EU-Standard-3-Bestimmungen zu erfüllen. Das neue BHS-System wird die bestehenden Check-in- und Transferbereiche mit den neuen HBS-Systemen und bestehenden Sortern, Flugabfertigungs-Rundläufen und dem Sortierbereich in Pier A verbinden. Durch die Beförderung eines Gepäckstücks pro Behälter stellt Tubtrax sicher, dass jedes Gepäckstück vollständig und jederzeit überwacht und verfolgt wird, unabhängig davon, wo sich das Gepäckstück im System befindet.

 

Text/Foto: Vanderlande

Teilen: