Im Forschungsprojekt „DC-Industrie2“ sollen die Potenziale der Gleichstromtechnik für Produktionsanlagen untersucht werden. Zu den assoziierten Partnern gehört auch das Unternehmen Vahle.

 

DC-Industrie2 schließt direkt an das Forschungsprojekt DC-Industrie an, in dem die Entwicklung, Anpassung und Erprobung von leistungselektronischen Geräten für die Versorgung und das Schützen von DC-Netzen in Produktionszellen sowie Methoden für deren robuste Betriebsführung im Vordergrund standen. In der Phase 2 soll das DC-Netz zu einem intelligenten DC-Netz für eine Produktionshalle oder eine prozesstechnische Großanlage ausgeweitet werden.

Mit 35 Industriepartnern, fünf Forschungsinstituten sowie dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie), der das Projekt im Rahmen seiner Verbandstätigkeit mit einem Industriearbeitskreis unterstützt, ist DC‑Industrie2 eines der größten Verbundforschungsprojekte in Deutschland.

Im Rahmen des Projekts spezifiziert die Vahle Group Produkte für einen Technologiewechsel und dessen künftig entstehenden Marktanforderungen. Die Systemlösungen werden in der eigenen Forschungsabteilung auf die entsprechenden Gleichstromanforderungen entwickelt und unterliegen strengen Testverfahren.

Zudem wird Vahle eine Testanlage bei einem bekannten Automobilisten mit dem einzelisolierten U10-Stromschienensystem sowie dem SMGM-Datenübertragungssystem ausstatten. Augenmerk wird auf die zukünftige Überwachungs- und Messtechnik in den Schleifleitungssystemen gelegt.

 

 

Text/Foto: Paul Vahle

Teilen: