Hier klicken!

Seite auswählen

Unterwegs alles auf Lager – mit dem „Single Point of Truth“

Unterwegs alles auf Lager – mit dem „Single Point of Truth“

In einer zunehmend digitalisierten Vertriebswelt müssen Außendienstmitarbeiter effizient arbeiten. Aus diesem Grund hat die Theo Förch GmbH & Co.KG, ein führender Anbieter von Werkstatt-, Montage- und Befestigungsartikeln, mehr als 1.650 Vertriebsmitarbeiter mit einer mobilen BI-Lösung ausgestattet. Das Tool wurde gemeinsam mit den Datenspezialisten der mip Management Informationspartner GmbH entwickelt.

Unterwegs alles auf Lager

Steigende Kundenansprüche und Wettbewerber, die mit disruptiven Geschäftsmodellen etablierte Praktiken herausfordern, sind nur zwei Faktoren, die den B2B-Vertrieb unter Zugzwang setzen. Viele Unternehmen sind laut unabhängiger Umfrage der Meinung, dass die Digitalisierung für den Wandel des Großhandels verantwortlich ist. Andreas Schoensee, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Finanzen / Controlling International bei der Förch GmbH & Co.KG, bestätigt: „Dieses Thema ist aktuell eines der relevantesten für die meisten Unternehmen – und wird es auch die nächsten Jahre bleiben. Das Grundgeschäft ändert sich vielleicht nicht, aber die Vertriebswege, Kommunikationskanäle und die Customer Journey tun es ständig.“

Ja zu Digitalisierung und Persönlichkeit

Förch reagierte auf die Herausforderungen der Digitalisierung u.a. mit der Eröffnung und dem Betrieb eines Webshops sowie mit Tools, die – nicht nur – den Vertrieb effizienter aufstellen. Dabei setzt der international ausgerichtete Mittelständler nach wie vor auf den persönlichen Kontakt zum Kunden. Außendienstmitarbeiter spielen daher eine Schlüsselrolle für den Unternehmenserfolg. Sie müssen ortsunabhängig und tagesaktuell mit Controlling, Produkt- und Kundendaten versorgt werden. Die eigenerstellte ERP-Software verfügte jedoch weder über die nötigen Analysefunktionen, noch waren Berichte mobil abrufbar. „Es gab allerhand Auswertungen, doch lagen sie uneinheitlich und verteilt vor“, so Schoensee. „Uns fehlte ein Single Point of Truth – ein Punkt, an dem alles zusammenläuft, der eine gemeinsame Grundlage bietet, die keiner mehr hinterfragt.“

Lesen Sie mehr:

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
4
Mi
18:00 Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Sep 4 um 18:00 – Sep 5 um 14:00
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Mit der Robotics4Retail-Initiative greift das EHI Retail Institute das Thema Automatisierung und Robotics in der Handelslogistik und am POS zu einem Zeitpunkt auf, da immer mehr Händler konkret über die Einführung und deren Iterationsstufen dieser[...]
Sep
19
Do
ganztägig Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Sep 19 – Sep 21 ganztägig
Vom 19. bis 21. September 2019 wird das Aschaffenburger Finale des Staplercup ausgetragen – wer dort teilnehmen darf, entscheidet sich bei den vorausgehenden Regionalmeisterschaften im ganzen Land. Das Anmeldeprocedere dazu beginnt Ende 2018/Anfang 2019, sobald[...]
Sep
24
Di
ganztägig FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
Sep 24 – Sep 26 ganztägig
FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
Die FachPack ist die Europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik. An drei Messetagen präsentiert sie unter dem Leitthema „Das umweltgerechte Verpacken“ in Nürnberg ihr umfassendes Fachangebot rund um die Prozesskette Verpackung für Industrie- und[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe