SSI Schäfer auf der FachPack (Halle 4AA/229)

Nachhaltigkeit hat viele Facetten – digitalisierte Mehrwegtransportsysteme helfen u.a., Müll zu vermeiden, unnötige Prozessschritte einzusparen, den CO2-Ausstoß zu verringern und die Umwelt zu schonen. Mehrwegbehälter präsentieren sich da als die nachhaltige Alternative.

SSI Schäfer hat im Sinne der Nachhaltigkeit zwei „Think Green“-Optionen bei Kunststoffbehältern im Programm, die zum einen zu 100% recyclingfähig sind oder zum anderen aus recyclebaren Einweg-Kunststoffabfällen hergestellt werden. Für das Handling und den Transport hochsensibler Produkte bietet SSI Schäfer individuelle Verpackungslösungen an − Konstruktivverpackungen.

Im Bereich der Automatik-Lager herrschen besonders hohe Brandschutzanforderungen für Behälter. Hierfür bietet SSI Schäfer Behälter mit Wasserablauflochungen nach Anforderungen des VdS und FM-Global.

Auch das Thema Digitalisierung hat höchste Priorität. Im Rahmen des Konzepts „Internet of Bins“ (IOB) werden Behälter ab Werk mit einem QR-Code gekennzeichnet. Dies ermöglicht Transparenz bei Behälterbewegungen sowie eine bessere Behältersteuerung und trägt zur Reduzierung der Umlaufzeiten bei.

Ob als Stand-alone-Lösung, im Verbund oder integriert in einer automatischen Anwendung mit Lagerverwaltungssoftware – der Lagerlift LOGIMAT funktioniert als platzsparendes Kleinteilelager und Kommissioniersystem. Der LOGIMAT kann als autonomes System betrieben oder direkt in SAP integriert werden. Eine Verbindung mit anderen ERP-Systemen ist über WAMAS®, der Logistiksoftware von SSI Schäfer, möglich.

Werbung

 

 

Text/Foto: SSI Schäfer

Teilen: