Seite auswählen

Telogs: Aus Alt mach Neu dank Retrofit

Telogs: Aus Alt mach Neu dank Retrofit

Telogs modernisiert Logistikanlage von Hardware-Versender

Um den Service vor allem für den Onlinehandel sicherzustellen, unterzog der Hardware-Versandhandel Alternate, Linden, gemeinsam mit dem Intralogistikspezialisten Telogs aus Wettenberg die Regalbediengeräte einem Retrofit. Das Unternehmen rüstete an mehreren Wochenenden die komplette Antriebs- und Steuerungstechnik auf SPS vom Typ S7 um und baute den Benutzerkomfort der Anlage aus.

Lagerperformance verbessert

Als einer der ersten Hardwareversender erschließt Alternate in den 90er-Jahren das Potenzial des Internets. Das Unternehmen zählt heute zu einem der bekanntesten Versandhändler für Hardware, Software sowie Heim- und Unterhaltungselektronik. Über Webshops und eigene Callcenter vertreibt Alternate deutschland- und europaweit inzwischen ein Sortiment von mehr als 50.000 Produkten an Privat- und Geschäftskunden. Eine schnelle Verfügbarkeit der Artikel muss aus diesem Grund sichergestellt sein. Getreu dem Motto „Heute bestellen und morgen geliefert“ ist eine zuverlässige Logistik das A und O. Eine optimal funktionierende Logistikanlage ist daher unabdingbar. Diese besteht bei Alternate aus einem zweigassigen automatischen Kleinteilelager, das von zwei Behälterregalbediengeräten versorgt wird. Diesem Komplex ist eine Fördertechnik mit Kommissionier- und Einlagerzone zugehörig. Das Hochregallager bietet Platz für 5.720 Behälter, in denen die Elektrokomponenten verschiedener Verpackungseinheiten eingelagert werden können. Da kein Kunde länger als nötig auf die bestellte Ware warten möchte, ist eine zuverlässige und schnelle Lieferung gefragt.  […weiterlesen im f+h E-Paper]

“Alle Maßnahmen wurden darauf ausgerichtet, langfristig einen störungsfreien Betrieb sicherzustellen”
Jürgen Dönges, Geschäftsführer der Telogs GmbH

In Zusammenarbeit mit dem Lastaufnahmemittelhersteller AFB wurden die Lastaufnahmemittel geplant und konzipiert


Die Einzelheiten zur Umrüstung der Logistikanlage lesen Sie im f+h E-Paper

Button zum Artikel im E-Paper (öffnet neuen Tab)

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
10
Mi
ganztägig Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Feb 10 ganztägig
Mehr Transparenz in Logistik und Produktion – viastore veranstaltet 5. Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event live und digital @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Welchen Anteil hat Software am Erfolg eines Unternehmens? Wie unterstützt sie dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und zugleich Produktivität und Lieferfähigkeit zu erhöhen? Am 10. Februar 2021 veranstaltet die viastore Software GmbH[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe