Seite auswählen

Telekom: Studie zum Thema Digitalisierungsindex Mittelstand

Telekom: Studie zum Thema Digitalisierungsindex Mittelstand

Telekom-Studie zum Thema Digitalisierungsindex Mittelstand präsentiert Ergebnisse

Im Auftrag der Deutschen Telekom befragten Analysten des Research-Institutes techconsult mehr als 1.000 kleine und mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen über die eigenen Digitalisierungsbestrebungen. Aus den Ergebnissen haben die Analysten den „Digitalisierungsindex Mittelstand“ entwickelt, der erstmals eine valide Messgröße für verschiedene Aspekte bietet. Ganz vorn dabei: die Logistik- und Transportbrache.

„Transport- und Logistikbranche ist Motor der Transformation“

Die Transport- und Logistikbranche fährt in Sachen Digitalisierung ein besonders hohes Tempo: Die Ergebnisse der repräsentativen Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ zeigen, dass fast 75 Prozent der befragten Unternehmen die Digitalisierung für bedeutend halten. Beim Gesamtdurchschnitt aller Unternehmen betrug diese Zahl nur 72 Prozent. Die Unternehmen setzen sich mit der Digitalisierung eine bessere Wettbewerbsfähigkeit zum Ziel, sie wollen sich neue Kunden und Märkte erschließen und die eigenen Kosten senken. Die Branche vertut keine Zeit: 85 Prozent nehmen bereits Beratungsleistungen und Unterstützung bei der Umsetzung digitaler Maßnahmen in Anspruch.

Vorsprung für Logistikbranche

Mit einem Digitalisierungsindex von 57 von 100 möglichen Punkten liegt die Transport- und Logistikbranche fünf Punkte über dem branchenübergreifenden Durchschnitt. Um den digitalen Status der Unternehmen zu ermitteln, betrachtet die Studie vier Bereiche: Wie digital ist die Beziehung zum Kunden gestaltet? Wie ist es um die Produktivität bestellt? Gibt es bereits digitale Angebote und Geschäftsmodelle. Und schließlich: Haben die Unternehmen die IT- und Informationssicherheit sowie den Datenschutz ausreichend im Blick? […weiterlesen im f+h E-Paper]


Den kompletten Artikel lesen Sie im f+h E-Paper

Button zum Artikel im E-Paper [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
18
Do
9:30 29. Deutscher Materialfluss-Kong... @ online
29. Deutscher Materialfluss-Kong... @ online
Mrz 18 um 9:30 – 17:00
Die Corona-Krise beschränkt weiterhin unser Leben. Das hat erneut Auswirkungen auf den jährlichen Deutschen Materialfluss-Kongress. Wir möchten aber nicht völlig auf eine Veranstaltung verzichten. Deshalb werden wir vom Lehrstuhl fml gemeinsam mit dem VDI Bezirksverein[...]
Apr
20
Di
ganztägig Handelslogistik Kongress @ online
Handelslogistik Kongress @ online
Apr 20 – Apr 21 ganztägig
Unter dem Motto „Handelslogistik: Herausforderungen – Chancen – Zukunft“ wird der Handelslogistik Kongress am 20. und 21. April 2021, mit Start-up-Pitch am 23. Februar 2021, als rein digitales Event stattfinden.Teilnehmende können sich auf zahlreiche spannende[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe