Seite auswählen

Strafzölle könnten auch Intralogistikanbieter treffen

Strafzölle könnten auch Intralogistikanbieter treffen

Die USA prüfen eine Anpassung der Vergeltungszölle aufgrund der Airbus-Subventionen, die ab August 2020 erhoben werden können. Vor diesem Hintergrund empfiehlt der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik eine individuelle Prüfung.

Im Zusammenhang mit dem WTO-Schiedsspruch erheben die USA seit Oktober 2019 Vergeltungszölle als Antwort auf Airbus-Subventionen der EU. Der US-Handelsbeauftragte führt zurzeit ein Review-Verfahren der Produktlisten sowie der Zollsätze durch. Darunter befindet sich eine neue Liste, die sich zum jetzigen Zeitpunkt nur auf Waren mit Ursprung in Deutschland, Frankreich, Spanien und UK bezieht. Enthalten sind darin auch maschinenbaurelevante Zolltarifnummern, die für Hersteller von Fördertechnik und Intralogistik zutreffen können. Eine Überprüfung im VDMA ergab, dass folgende intralogistische Produkte betroffen sein können:

• Elektrisch angetriebene Flurförderzeuge ohne Gegengewicht,
• Elektrisch angetriebene fahrerlose Transportsysteme,
• Elektrisch angetriebene fahrbare Hubarbeitsbühnen,
• Lagertechnik (vermutlich Regalbediengeräte (AKL über Palette bis zu Sondergrößen)), Shuttlesysteme, Lagerlifte sowie
 Roboter zur Materialhandhabung.

Der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik rät dazu, die individuelle Betroffenheit anhand der US-Zollnomenklatur (HTS-Zollnummer) schnellstmöglich zu prüfen. „Diese Empfehlung sprechen wir für alle Hersteller mit US-Geschäft aus, deren Produkte auf der Liste erscheinen. Am wirksamsten schätzen wir aktuell Stellungnahmen von betroffenen US-Unternehmen ein, die durch die Import-Zölle negative Auswirkungen auf ihr Geschäft zu verzeichnen hätten“, so Sascha Schmel, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik. Betroffene Unternehmen könnten also z. B. ihre US-Händler auf die möglichen Vergeltungszölle hinweisen und um eine entsprechende Stellungnahme bitten. Insgesamt empfiehlt der Fachverband, die Entwicklung aktiv zu verfolgen. Stellungnahmen können unter folgendem Link eingegeben werden: Stellungnahme  

 

Text/Foto: VDMA/Tamas – stock.adobe.com

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe