Seite auswählen

SSI Schäfer: Intralogistik aus einem Guss

SSI Schäfer: Intralogistik aus einem Guss

SSI Schäfer lieferte Intralogistik für neues Produktions- und Fertigwarenlager von Kemper

Die Gebr. Kemper GmbH + Co. KG hat am Standort Olpe rund 20 Millionen Euro in ein neues Armaturenwerk mit integriertem Logistikzentrum investiert. SSI Schäfer lieferte als Generalunternehmer die komplette Intralogistik inklusive Lagerverwaltungssystem. Das Herzstück der Anlage ist ein mehr als 21 Meter hohes automatisches Behälterlager mit 35.500 Stellplätzen inklusive zu- und abführender Fördertechnik.

Armaturen und Logistik aus einem Guss

In der Sanitärbranche genießen Armarturen von Kemper einen herausragenden Ruf. Die in Olpe produzierten Rotguss- und Edelstahl-Armaturen für die Trinkwasserinstallation sowie -verteilung in Gebäuden sind robust, langlebig und erfüllen höchste Hygieneanforderungen. Außerdem fertigt das bereits im Jahre 1864 in Olpe gegründete Unternehmen mit heute 780 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von 267 Millionen Euro verschiedene Roh- und Fertigteile in Gusstechnik sowie Walzprodukte für die Elektroindustrie.

Der Erfolg und das kontinuierliche Wachstum der Geschäftsbereiche Gebäudetechnik und Gusstechnik führten dazu, dass die bisherige Armaturenfertigung im 1976 errichteten Werk I an ihre Kapazitätsgrenzen stieß. „Die Lagerwirtschaft war in manuellen Lagern nach dem Prinzip ‚Mann zur Ware‘ organisiert. Dies führte zu unzähligen Transporten mit Flurförderzeugen sowie einem hohen Flächenbedarf, sodass Teile des Fertigwaren- und Zentrallagers bereits in externe Lager umziehen mussten. […weiterlesen im f+h E-Paper]


Den kompletten Artikel lesen Sie im f+h E-Paper

Button zum Artikel im E-Paper [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe