So verdoppelte Fuchs Lubritech seine Kapazitäten mit neuem Hochregallager

So verdoppelte Fuchs Lubritech seine Kapazitäten mit neuem Hochregallager

Fuchs Lubritech ist Produzent von Spezialschmierstoffen und Trennmitteln für alle industriellen Anwendungsbereiche. Am Hauptsitz in Kaiserslautern hat Hörmann Logistik bereits 2009 ein dreigassiges automatisches Hochregallager (HRL 1) errichtet. Im Zuge der Betriebserweiterung entstand neben der bestehenden Anlage ein neues dreigassiges Hochregallager (HRL 2), das ebenfalls an die Produktion, die Kommissionierung, den Wareneingang sowie das HRL 1 angeschlossen ist. Hörmann Logistik hat dieses neue Hochregallager ebenfalls als Generalunternehmer realisiert.

Auch das neue HRL dient als Rohmateriallager zur Versorgung der Produktion sowie als – an die Kommissionierung angeschlossenes – Fertigwarenlager. Um die Kapazitäten für Kommissionierung und Warenausgang zu erhöhen, entstanden mit dem neuen HRL ein zusätzlicher WzM-Kommissionierplatz, ein zusätzlicher Wareneingang, der auch als Warenausgang genutzt werden kann, zusätzliche Versandauslagerbahnen sowie eine leistungsfähigere Versorgung der bestehenden Kommissionierplätze.

Verdoppelung der Kapazitäten

Mit der Erweiterung der Fördertechnik, der Einbringung eines weiteren Verteilerwagens und zwei Vertikalförderern wird die Anbindung des HRL 2 an die Produktion sowie die Ver- bzw. Entsorgung der Kommissionierzone sichergestellt. Die Versorgung der Kommissionierplätze mit Leerpaletten erfolgt aus dem Hochregallager. Paletten, die von den Kommissionierplätzen zurück zum Hochregallager transportiert werden, durchlaufen eine Konturen- und Gewichtskontrolle.

Am neuen Wareneingang werden die einzulagernden Paletten auf Rollenfördertechnik aufgesetzt, zentriert und anschließend auf Konturen, Bodenbrett und Freiraum kontrolliert. Freigegebene Paletten werden dann ins Hochregallager transportiert. Mit zwei neuen Vertikalförderern werden die Paletten auf das sechs Meter höhere Einlagerniveau des neuen HRL 2 gefördert. Das neue HRL 2 ist mit einer sauerstoffreduzierenden Brandvermeidungsanlage geschützt und wird durch Schleusen von anderen Bereichen abgegrenzt.

Sanftes Flüssigkeiten-Handling

Die Anlage kann verschiedene Palettentypen transportieren und lagern. Neben Europaletten und Industriepaletten werden auch spezielle Chemiepaletten mit Flüssigkeiten gefahren. Insbesondere für diese speziellen Paletten wird mit ausgeklügelten Steuerungstechniken das Schwappen der Flüssigkeiten so gering wie möglich gehalten.

Direkt in der Vorzone des neuen Hochregallagers arbeitet ein Verteilerwagen, der die Ein- und Auslagerstiche versorgt. Die drei Regalbediengeräte (RBG) sind mit je einer Teleskopgabel ausgestattet, die Palettengewichte von bis zu 1,5 Tonnen handeln kann. Die selbstlernende Steuerung der RBGs aktualisiert mit der kamerabasierten Fachfeinpositionierung permanent die Koordinaten der Regalfächer und reduziert damit Positionierfahrten erheblich.

Fakten Hochregallager

Der Lieferumfang von Hörmann Logistik umfasst Regalstahlbau, Dach- und Wandverkleidung, Schleusen mit Schnelllauftoren, Fördertechnik inkl. Verteilerwagen und Vertikalförderer, Regalbediengeräte mit Steuerung, Brandschutztore, Fördertechniksteuerung sowie das Lagerverwaltungs- und -steuerungssystem HiLIS mit Anlagenvisualisierung.

Technische Daten:

  • 3-gassig
  • 3 Regalbediengeräte 1-Mast, gassengebunden mit Teleskopgabel
  • 2 Verteilerwagen
  • 2 Vertikalförderer
  • Stetigfördertechnik
  • Abmessungen HRL2:  77 x 22 x 25 m (L x B x H)
  • Stellplatzkapazität: ca. 9.200 Paletten

 

Quelle: Hörmann Logistik

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
10
Mi
ganztägig Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Feb 10 ganztägig
Mehr Transparenz in Logistik und Produktion – viastore veranstaltet 5. Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event live und digital @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Welchen Anteil hat Software am Erfolg eines Unternehmens? Wie unterstützt sie dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und zugleich Produktivität und Lieferfähigkeit zu erhöhen? Am 10. Februar 2021 veranstaltet die viastore Software GmbH[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe