Seite auswählen

SAP S/4 EWM und TM – Lohnt die Migration?

SAP S/4 EWM und TM – Lohnt die Migration?

Vernetzung und Integration sind zentrale Eckpfeiler, sowohl für Industrie 4.0 als auch Logistik 4.0 und die Digitale Supply Chain. Als einer der Vorreiter hat die SAP SE mit SAP S/4 bereits 2015 eine intelligente Businessplattform auf den Markt gebracht, mit deren Hilfe die digitale Transformation gelingt und gleichzeitig neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt werden können.

Dank der Integration von SAP EWM (SAP Extended Warehouse Management) und zuletzt auch SAP TM (SAP Transportation Management) in den neuen Core der Business Suite S/4 bieten sich auch erweiterte Chancen für die Materialwirtschaft und das Transportmanagement. Zudem bewegt die Aussicht, die ganze Logistikwelt komplett ohne Middleware und Schnittstellen in nur einem System abbilden und administrieren zu können, eine wachsende Zahl an Unternehmen, auf SAP S/4HANA zu migrieren. Doch vor diesem Schritt sind grundlegende Entscheidungen zu treffen.

SAP EWM: Intelligente Lagerverwaltung
Die SAP S/4 ERP-Software-Suite ermöglicht mit der integrierten Hochleistungsdatenbank SAP HANA nahezu alle Analysen und Transaktionen in Echtzeit. Im Rahmen des „Run-Simple“-Ansatzes hat SAP darüber hinaus die Oberflächen noch weiter auf Ergonomie getrimmt, sodass eine vereinfachte Bedienung möglich ist. Mit dem embedded SAP EWM profitieren Kunden aus der Integration mit andern Modulen und einer Vielzahl nützlicher Funktionen für eine effiziente Lagerverwaltung und -steuerung. Mit dem SAP Stockroom Management, können einfache papiergesteuerte Lager auf Basis WM ohne Änderung weiterbetrieben werden
„Viele unserer Kunden überlegen derzeit, welche Lösung die richtige ist“, sagt Holger Häring, Bereichsleiter Verkauf beim SAP Projekthaus IGZ. Für komplexe, automatisierte Prozesse ist hingegen SAP EWM in der Advanced-Variante prädestiniert.

SAP TM: Vereinfachte Transportabwicklung
Auch SAP TM (SAP Transportation Management) bedient ein umfangreiches Anwendungsspektrum: von der Ausschreibung und Buchung der benötigen Kapazitäten über die Planung einzelner Transporte inklusive Frachtkonsolidierung bis hin zur Rechnungsstellung. Spezielle Algorithmen unterstützen hierbei die stetige Optimierung sowohl beim Inbound als auch Outbound. Für SAP TM in SAP S/4HANA spricht ferner, dass nahtlos auf vereinheitlichte Stamm- und Bewegungsdaten zugegriffen werden kann, sodass ein Datenabgleich inklusive Schnittstellen-Monitoring nicht mehr erforderlich ist. „Im Zusammenspiel von SAP EWM und SAP TM enden Prozesse nicht mehr an der Rampe eines Lagers oder Verteilzentrums“, unterstreicht Thomas Kraus, Bereichsleiter für SAP Transportation bei IGZ. „Auf Grundlage durchgängig digitalisierter, vernetzter Prozesse lässt sich stattdessen die gesamte logistische Wertschöpfungskette im Sinne des 4.0-Ansatzes auf ein völlig neues Niveau heben.“ In diesem Kontext sei zu bedenken, dass neben dem SAP WM auch das bekannte SAP LE-TRA (Logistics Execution Transport Management) zum 31.12.2025 abgekündigt wird. Bis zu diesem Stichtag besteht noch die Möglichkeit, vertraute LE-TRA-Programme weiterhin unter SAP S/4HANA zu nutzen.

 

 

 

Text/Foto: IGZ

Teilen:

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
23
Mi
9:00 CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
Jun 23 um 9:00 – 17:00
Am 23. Juni 2021 hebt das FIR an der RWTH Aachen einen neuen Kongress aus der Taufe. Der CBA Aachen 2021 – Congress on Business Applications Aachen löst mit einem erweiterten Spektrum die traditionsreichen Aachener[...]
10:00 Dematic lädt ein zum Food & Beve... @ online
Dematic lädt ein zum Food & Beve... @ online
Jun 23 um 10:00 – 15:00
Dematic lädt ein zum Food & Beverage-Customer Day @ online
Dematic lädt am 23. und 24. Juni zum nächsten Customer Day ihrer Virtual Events-Reihe. Bei der exklusiven Online-Veranstaltung diskutieren internationale Führungskräfte namhafter Unternehmen sowie Branchenexperten die Zukunft der Food & Beverage-Branche. Im Zentrum des Austauschs[...]
Sep
14
Di
ganztägig Zukunftskongress Logistik – 39. ... @ online
Zukunftskongress Logistik – 39. ... @ online
Sep 14 – Sep 16 ganztägig
Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche @ online
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen ungewissen Aussichten für Veranstaltungen findet der vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und dem Digital Hub Logistics gemeinsam veranstaltete »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche« vom[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe