Hier klicken!

Select Page

Produktionswerk mit Jungheinrich-Automatisierungstechnologie

Produktionswerk mit Jungheinrich-Automatisierungstechnologie

Die T.S. Altotec GmbH stattet neue Produktionsstätte mit Lager- und Automatisierungstechnologie von Jungheinrich aus.

Der Spezialist für Fenster- und Türsysteme aus Aluminium, baut im österreichischen Burgenland eine neue Produktionsstätte. Das Unternehmen errichtet dafür im Wirtschaftspark Pinkafeld ein 17.000 m² großes Werk, das im November 2019 seinen Betrieb aufnehmen soll.

In einer rund 60 m langen Halle befinden sich u.a. ein Hochregallager mit 1000 Palettenstellplätzen sowie ein Automatisches Kleinteilelager (AKL) mit ca. 7.300 Behälterplätzen. Während das Hochregallager mit dem Regalbediengerät der Jungheinrich-Tochterfirma Mias bedient wird, kommt in dem AKL das STC 2B1A, Jungheinrichs erstes Regalbediengerät für Kleinteile aus eigener Entwicklung, zum Einsatz. Es erreicht bei maximaler Beschleunigung eine Fahrgeschwindigkeit von mehr als 6 m/sec. Zusätzlich verfügt das Kleinteile-RBG über speziell auf das Fahrverhalten abgestimmte Energiepuffer, sogenannte „SuperCaps“. Diese speichern die bei Bremsvorgängen freigesetzte Energie und speisen diese beim Beschleunigen wieder in das Antriebssystem ein.

Die Steuerung der Lagerprozesse übernimmt das Jungheinrich Warehouse Management System (WMS). Durch seine Modularität lässt sich die Lagerverwaltungssoftware auf die Bedürfnisse von Altotec individualisieren und flexibel an kommende Herausforderungen anpassen. „Jungheinrich hat uns ein überzeugendes intralogistisches Gesamtpaket geschnürt. Für uns war es vor allem wichtig, mit Jungheinrich einen Partner an unserer Seite zu haben, der das komplette Leistungsspektrum der automatisierten Systemlösung aus einer Hand bieten kann“, sagt Wolfgang Pötzelsberger, Betriebsleiter und Ass. d. GL bei Altotec. Der Lieferumfang umfasst darüber hinaus auch Fördertechnik inklusive der Steuerung des Warenein- und Warenausgangs sowie für die Kommissionierung für die Produktion.

Bildquelle: Jungheinrich

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »