Hier klicken!

Select Page

Preisgekrönte Produkte für die Intralogistik

Preisgekrönte Produkte für die Intralogistik

Eine „Ware zu Mensch“-Lösung auf Basis mobiler 3D-Roboter, ein intelligentes, modulares Sortiersystem und eine Lager-Optimierungs-Software sind die Innovationen, die auf der Logimat 2019 mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet wurden.

Eine unabhängige Jury aus Wissenschaftlern und Journalisten wählte aus 77 eingegangenen Bewerbungen drei würdige Preisträger aus, die dem Namen „Bestes Produkt“ zu Recht alle Ehre machen. Sie erfüllen in herausragender Weise die Wettbewerbsbedingungen: Produktivitätssteigerung, Kostenersparnis und Rationalisierung. Die ausgezeichneten Unternehmen leisten mit ihren Produkten einen Beitrag zu sicheren Prozessen, zur leichteren Anpassung an Veränderungen, zur Effizienzverbesserung und somit letztlich zur Steigerung der Produktivität in der Logistik. Vergeben wurde der Preis „Bestes Produkt“ an die Gewinner im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Logimat 2019 am Vormittag des ersten Messetages. Die Laudatio hielt Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der Technischen Universität München.

In der Kategorie „Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik“ ging der Preis an das französische Robotic-Startup Exotec Solutions SAS für das Skypod-System. Es ist die weltweit erste vollständige „Ware zu Mensch“-Lösung für Retailer und E-Commerce-Anbieter auf Basis von mobilen 3D-Robotern. Skypod setzt dazu als Order Management-System mobile 3D-Roboter ein, die mittels KI in alle drei Dimensionen bewegt werden können. Die autonomen Roboter entnehmen Warenbehälter mit Artikeln von bis zu 30 Kilogramm aus bis zu 10 Meter hohen Regalen und transportieren sie zu den Kommissionierern. Die Roboter bewegen sich viermal so schnell und in fünfmal so großen Höhen wie vergleichbare Transportsysteme. Pro Stunde werden von den Skypods doppelt so viele Aufträge abgearbeitet wie mit herkömmlichen Robotern.

In der Kategorie „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung“ ging der Preis an die Vitronic Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH für das intelligente Sortiersystem „Vipac Smalls Sort“.

Das intelligente, modulare Sortiersystem vereint die Erfassung von Sendungsdaten und die automatische Sortierung von kleineren Sendungen als Komplettlösung. Es lässt sich als Stand-alone-Lösung in kleinen Hubs und Depots einsetzen oder innerhalb der Sortierprozesse in große Hubs integrieren. Jede Sendung durchläuft dabei die Sektionen Infeed, Encoding, Outfeed und Sorting und gelangt automatisch an den gewünschten Ausschleusepunkt. Eine spezielle Software steuert alle Prozesse und visualisiert die Daten in Echtzeit.

In der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ ging der Preis an Heureka Business Solutions GmbH für Lager-Optimierungs-Software LOS.

Mit dem Einsatz der selbstlernenden Software LOS lassen sich durch die künstliche Intelligenz same-day-delivery-Konzepte, kleiner werdende Losgrößen und eine steigende Artikelvielfalt wirtschaftlich und effizient abgewickeln. Die Durchlaufzeiten in der Intralogistik können um mehr als 30 Prozent gesenkt werden. Die generische Lösung ergänzt jedes Lagerverwaltungs-System (LVS) und kann ein Ratiopotential von über 25 Prozent im operativen und mittleren Management realisieren. Jede Warenbewegung und mehrere Hundert Faktoren, die die Intralogistik beeinflussen, werden in Echtzeit analysiert und bewertet, um permanent den effizientesten Warenstrom gewährleisten zu können. Bei jeder Markt- oder Kundenänderung reagiert LOS autonom und entlastet damit die IT-Abteilung von zeitintensiven manuellen Anpassungen und schützt die Disposition vor veralteten Faustregeln. Die Materiafluss-Kette ist hochgradig transparent, wodurch sich das Tagesgeschäft bis zu 72 Stunden vorhersagen lässt. Mittels Prediction-Verfahren werden die Benutzer durch die zugehörige LOS-APP bei Unregelmäßigkeiten direkt auf dem Handy informiert, was endlich ein „agieren“ anstatt „reagieren“ ermöglicht.

Quelle:  Euroexpo

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
21
Do
ganztägig 28. Deutscher Materialfluss-Kong... @ Garching bei München
28. Deutscher Materialfluss-Kong... @ Garching bei München
Mrz 21 – Mrz 22 ganztägig
Smarte Lagersysteme, automatisierte Arbeitsabläufe und maßgeschneiderte Produktionsprozesse: Logistik 4.0 eröffnet der Branche völlig neue Dimensionen der Effizienz. Aktuelle Themen und Innovationen der Intralogistik greift der „28. Deutsche Materialfluss-Kongress“, am 21. und 22. März 2019 in[...]
Mrz
26
Di
ganztägig Log 2019 / 25. Handelslogistik K... @ Kristallsaal, Koelnmesse
Log 2019 / 25. Handelslogistik K... @ Kristallsaal, Koelnmesse
Mrz 26 – Mrz 27 ganztägig
  Handelslogistik für die Zukunft fitmachen   Der 25. Handelslogistik Kongress in Köln ist mit über 350 Teilnehmern der Pflichttermin der Branche. Handelslogistik-Experten in der DACH-Region, Hersteller und Dienstleistungspartner diskutieren über gewinnbringende Strategien und erfolgversprechende[...]
Apr
9
Di
ganztägig Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff @ Leipziger Messe
Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff @ Leipziger Messe
Apr 9 – Apr 11 ganztägig
Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff @ Leipziger Messe
Nach der Premiere der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff im November 2017 auf der Leipziger Messe wird es eine zweite Ausgabe geben. Sie soll vom 9. bis 11. April 2019 stattfinden. Dann soll die Fachmesse jedoch[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »