Seite auswählen

Physical Internet Conference kommt nach Graz

Physical Internet Conference kommt nach Graz

IPIC17 – 4th International Physical Internet Conference kommt nach Graz

In Zeiten von boomenden E-Commerce, steigender Komplexität und Größendimensionen hat die Logistik ein Stadium erreicht, das täglich neu durch verstopfte Straßen, Fachkräftemangel, Umweltherausforderungen und Kostenbewusstsein aufs äußerste gefordert wird. Viele namhafte Logistikdienstleister sind gerade noch (oder schon fast nicht mehr) imstande, die Sendungsvolumina zuverlässig zu beherrschen. Um diese Herausforderungen in Zukunft zu bewältigen gibt es verschiedenste Ansätze. Ein sehr vielversprechendes Konzept ist das Physical Internet.

Nach Quebec, Paris und Atlanta (Bild) kommt die IPIC 2017 nach Graz

Physical Internet (PI) kommt nach Österreich

Das Physical Internet ist die Vision einer offenen, globalen Logistik basierend auf einer physischen, digitalen und operativen Vernetzung durch Verkapselung, Protokolle und normierte Schnittstellen, abgeleitet vom digitalen Internet. Im Gegensatz hierzu werden jedoch keine Informationen, sondern physische Güter, zwischen den einzelnen Benutzern versandt. Die Güter werden in speziellen Containern (PI-Boxen) verschiedener Abmessungen gekapselt, die gleichzeitig über alle erforderlichen Informationen verfügen. Das Physical Internet erhöht deutlich die Auslastung der Lkw, reduziert durch die gesteigerte Effizienz Umweltbelastungen und ermöglicht einen einfachen weltweiten Warenaustausch und Wettbewerb der Transportdienstleister. Das Institut für Technische Logistik (ITL) der TU Graz hat bereits 2012 erste Projekte mit dem internationalen Forscherteam um Prof. Benoit Montreuil (Georgia Tech, Atlanta, USA) und weltmarktführenden Unternehmen wie Procter & Gamble oder CHEP realisiert und hat sich mittlerweile in der internationalen Physical Internet Community sehr gut etabliert. Unter anderem ist der ITL-Forscher Dipl.-Ing. Florian Ehrentraut auf vielen nationalen und internationalen Konferenzen als gefragter Vortragender vertreten.

So ist es dem Institut gelungen, die 4. Internationale Physical Internet Conference (IPIC) für 2017 nach Graz zu holen und sich gegen den internationalen Wettbewerb erfolgreich durchzusetzen. Sie wird vom 4.7.2017 bis zum 6.7.2017 gemeinsam mit der seit 2012 etablierten Logistikwerkstatt Graz des ITL an der TU Graz stattfinden. Graz reiht sich hiermit in eine exklusive Reihe von Konferenzorten ein: Quebec (´14), Paris (´15), Atlanta (´16), Graz (´17). 2018 wird die Konferenz in den Niederlanden stattfinden.

Zur Veranstaltung werden weitestgehend alle maßgeblichen internationalen Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft in Graz erwartet, so dass sich die einmalige Möglichkeit ergibt, in kurzen Vorträgen und Keynotes den aktuellen Wissensstand hautnah zu erfahren und in den vielzähligen Workshops gemeinsam mit den Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Call for Papers

Die Einreichungsfrist für Beiträge läuft noch bis 3. März 2017. Weitere Informationen und Bedingungen gibt es unter diesem Link.

Registrierung

Vergünstigte Frühbucher-Konditionen gibt es noch bis zum 2. Juni 2017. Registieren können Sie sich unter diesem Link.

Informationen und Programm

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier auf der Homepage.

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
10
Mi
ganztägig Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Feb 10 ganztägig
Mehr Transparenz in Logistik und Produktion – viastore veranstaltet 5. Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event live und digital @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Welchen Anteil hat Software am Erfolg eines Unternehmens? Wie unterstützt sie dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und zugleich Produktivität und Lieferfähigkeit zu erhöhen? Am 10. Februar 2021 veranstaltet die viastore Software GmbH[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe