Seite auswählen

Motek: Produkt- und Systeminnovationen

Motek: Produkt- und Systeminnovationen

Auch für den Intralogistiker eine Reise wert

Mehr als 900 Aussteller aus über 25 Ländern, sechs Hallen mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von 65.000 m², neue Strukturierung des Ausstellungsangebots, und aufgrund des neuen, blockartigen Messelayouts kürzere Laufwege – das sind einige der Fakten rund um die Motek 2017, die vom 9. bis 12. Oktober auf dem Messegelände in Stuttgart stattfindet. Der Branchentreff für die Produktions- und Montageautomatisierung findet mehr und mehr auch das Interesse von Anbietern und Anwendern aus spezialisierten oder bereichsübergreifenden Unternehmensdisziplinen. Zu nennen wären hier z. B. die Blech-, Kunststoff- und Holzbearbeitung sowie die Prüf-/Testtechnik. Aber auch die Intralogistik mit all ihren Facetten kommt nicht zu kurz. So finden sich u. a. Anbieter von Fördersystemen, Kommissioniertechnik sowie Verpackungstechnik in der Ausstellerliste. Mit den sich überschneidenden Prozessen und steigendem Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad sowie dem Leistungsvermögen flexibel und universell einsetzbarer Handhabungs- und Robotersysteme, ergeben sich hier neue Betätigungsfelder.  [Direktlink zu den Kurzmeldungen]


Kurzmeldungen zur Motek 2017

  • Neuer Wickelring reduziert Zykluszeit
  • Alternative zu PAK-Rädern
  • Alles fest im Griff
  • Fluidfreie Sicherheitsbremsen
  • Montageprozesse in der Automobilindustrie verketten
  • Nachschub per Funknetzwerk ordern
  • Klettband-Sockelfuß fixiert Kabel quer oder parallel zum Profil
  • Teleskopschienen einfach automatisieren
  • Intelligentes Doppelspursystem feiert Weltpremiere
  • Freinavigierend und sicher
  • Fachgerechte Verpackungen für elektronische Bauteile

Zu den Kurzmeldungen der Motek 2017

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe