Hier klicken!

Seite auswählen

Mit dem Activeshuttle zur optimierten Intralogistik

Mit dem Activeshuttle zur optimierten Intralogistik

Individualisierte Produkte und schwankende Produktionszahlen stellen die Intralogistik vor neue Herausforderungen. Sie verlangen nicht nur mehr Flexibilität, sondern auch einen optimierten Ressourceneinsatz. Mit dem fahrerlosen Transportsystem Activeshuttle von Bosch Rexroth können diese Ziele umgesetzt werden. Mit einer sicheren automatisierten Materiallieferung in Verbindung mit einem transparenten Flotten- und Auftragsmanagement macht die Lösung die Intralogistik fit für künftige Anforderungen.

Skalierbar, wandlungsfähig und robust: die komplette Wertschöpfungskette der Intralogistik muss problemlos mit schwankenden Produktionszahlen und einer möglichen Ressourcenknappheit umgehen können. Das bedeutet vor allem eines: das Material muss in der richtigen Menge, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit bereit stehen.

Ein weit verbreitetes Konzept besteht in der schlanken Bereitstellung von Komponenten und Baugruppen per Routenzug. Aufgrund des halbautomatischen oder manuellen Be- und Entladen der Routenzüge kann dies jedoch zu einer geringen Auslastung führen; ferner ist dem Personenschutz eine hohe Aufmerksamkeit zu widmen. Da der Transportbedarf häufig manuell erfasst werden muss, kann es zu verlängerten Wiederbeschaffungszeiten und Fehllieferungen kommen. Buchungen an ein ERP-System finden hier nicht oder nur zeitverzögert statt. Ein Knackpunkt ist die rechtzeitige Bedarfsmeldung an das Lager, um eine pünktliche Nachversorgung an den Montagebändern sicherzustellen.

Das fahrerlose Transportsystem Activeshuttle von Bosch Rexroth wirkt den zuvor genannten Gesichtspunkten entgegen, indem es die Materiallieferungen sowie die Aufnahme und Abgabe der Ladung vollständig automatisiert. Das Fahrzeug befördert Bodenroller, die mit Kleinladungsträgern beladen sind, autonom und schnell u. a. vom Warenlager zum Point-of-Use. Die Kleinladungsträger können eine maximale Größe von 600 x 400 mm und eine Stapelhöhe von bis zu 1200 mm abdecken. Das Handling im Logistik- und Fertigungsbereich geschieht automatisch über die integrierte Hubplattform. Mit seiner robusten Lasernavigation verspricht das Activeshuttle im verkehrsreichen Werksumfeld einen sicheren und effizienten Transport. Zur automatischen Aufnahme sowie zur automatischen Abgabe des Bodenrollers in den Supermärkten werden Bodenrollerschienen verwendet. Diese dienen zur Feinpositionierung des FTF und zur geordneten und sicheren Lagerung der Bodenroller auf freien Stellflächen. 

 

Lesen Sie mehr:

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jul
14
Di
ganztägig Hannover Messe Digital Days (14.... @ Online
Hannover Messe Digital Days (14.... @ Online
Jul 14 – Jul 15 ganztägig
Hannover Messe Digital Days (14. und 15. Juli) @ Online
Mit spannenden Keynotes aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, Podiumsdiskussionen, Live-Chats, Networking und Innovationspräsentationen starten am 14. Juli die HANNOVER MESSE Digital Days. Sie alle beschäftigen sich mit der Frage, wie die Transformation der Industrie gelingen[...]
Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe