Seite auswählen

Marco Gebhardt gewinnt Wirtschaftspreis

Marco Gebhardt gewinnt Wirtschaftspreis

Die Auszeichnung „Entrepreneur Of The Year“, die die besten inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen Deutschlands kürt, geht dieses Jahr in der Kategorie „Digitale Transformation“ an Marco Gebhardt von der Gebhardt Intralogistics Group GmbH & Co. KG aus Sinsheim. Die 22. Preisverleihung durch die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) fand im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

Der Wirtschaftspreis wird weltweit in mehr als 60 Ländern von einer unabhängigen nationalen Jury vergeben. Hierbei konnte sich Marco Gebhardt in den Kriterien Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung gegen die weiteren Finalisten durchsetzen. Für Cem Özdemir, Laudator der Kategorie und Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages, war die Herkunft des Gewinners überhaupt nicht überraschend: „Natürlich kommt der Preisträger aus dem Ländle – woher auch sonst.“

Die Gebhardt Intralogistics Group habe sich einen Namen als „einer der größten Pioniere für Industrie-4.0-Lösungen“ gemacht, so Özdemir. Das von Marco Gebhardt nun in der dritten Generation geführte Unternehmen, konzentriert sich darauf, flexible, individuelle Lösungen in der Förder- und Lagertechnik anzubieten, um Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil und zukünftiges Wachstum zu ermöglichen. Gebhardt entwickelt neben Maschinen auch die komplette Steuerungstechnik und Software im eigenen Haus und bietet so schon heute Lösungen für die Ansprüche einer digitalisierten Arbeitswelt. Die digitale Transformation spiegelt sich bei Gebhardt also sowohl in den Produkten und Dienstleistungen als auch bei unternehmensinternen Prozessen wider.

Der Sieg in der Kategorie ist nun aber auch eine Verantwortung und Verpflichtung, die Marco Gebhardt gegenüber dem Unternehmen, den Mitarbeitern und den Kunden sieht: „Digitalisierung und Industrie 4.0 transformieren die Wirtschaft schon heute grundlegend. Unser Ziel ist es, diesen Wandel aktiv mitzugestalten und zu unserem Vorteil zu nutzen, um auch in Zukunft ein attraktiver Arbeitgeber für die Region zu sein.“

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe