Hier klicken!

Seite auswählen

Lenze: Automatisierungslösung vereint vielzählige Aspekte

Lenze: Automatisierungslösung vereint vielzählige Aspekte

Die Optimierung der Anlagenperformance, die Reduzierungen von Inbetriebnahmezeiten und des Energieverbrauchs sind wichtige Anforderungen an Regalbediengeräte. Lenze hat ein Paket aus Antriebs- und Automatisierungslösungen zusammengestellt, das es den Konstrukteuren und Automatisierungstechnikern von Regalbediengeräten ermöglicht, diese Herausforderungen zu meistern und wertvollen Nutzen für die Betreiber der Anlagen zu erarbeiten.

Automatisierungslösung vereint vielzählige Aspekte

Ein Motion Controller für alle Funktionen zur Steuerung von Fahr- und Hubantrieb des Regalbediengeräts sowie der Achsen des Lastaufnahmemittels schafft die Voraussetzungen für eine Automatisierungstopologie, die ein einfaches Engineering und ein schnelle Inbetriebnahme ermöglicht. Ein Fast-Maschinenmodul steuert alle wichtigen Funktionen des Regalbediengeräts. Daraus resultiert ein übersichtlicher Aufbau, in dem die komplette Steuerung der koordinierten Bewegungsabläufe an einer Stelle gekapselt ist und auf einer SD-Karte gespeichert werden. Die Inbetriebnahme des Regalbediengeräts geschieht durch Parametrierung und nicht durch Programmierung. Eine intuitive Benutzerführung per Graphical User Interface (GUI) und eine vorbereitete RBG-Visualisierung erleichtern das Engineering. Die von Lenze in IEC 61131 programmierten Funktionsbausteine bleiben im Hintergrund – dennoch bieten die Funktionen die Möglichkeit des Eingriffs, falls herstellerspezifische Anforderungen berücksichtigt werden müssen. So kann der RBG-Hersteller sein Know-how jederzeit einbringen.

Das Fast-RBG-Maschinenmodul enthält neue Funktionsbausteine, wie die integrierte Online-Identifikation der Nutzlast. Mit dieser Information lässt sich die Vorsteuerung der Servoregler automatisch an die sich im Anlagenbetrieb ständig ändernden Lasten dynamisch anpassen. Die zentrale Bewegungssteuerung mit dem Maschinenmodul ermöglicht außerdem die parallele Darstellung aller Achsen im Online-Oszilloskop. Im Servicefall erleichtert die Topologie mit zentralem Motion Controller den Austausch der Komponenten, da die Software und die Parameter auf einer SD-Karte abgespeichert werden und die Antriebe keine Daten zur Bewegungssteuerung enthalten.

Neue Funktionsbausteine reduzieren Mastschwingungen

Hervorgerufen durch die Beschleunigung eines Regalbediengeräts wird der Mast zu Schwingungen angeregt. Mit einem S-förmigen Verschliff des Fahrprofils werden diese auf ein „erträgliches“ Maß begrenzt. Diese als Stand der Technik zu bezeichnende Methode kostet jedoch Zeit. Lenze hat hier nach einer Alternative gesucht und sie gefunden.

Jetzt weiterlesen im f+h E-Paper!

   [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
4
Mi
18:00 Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Sep 4 um 18:00 – Sep 5 um 14:00
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Mit der Robotics4Retail-Initiative greift das EHI Retail Institute das Thema Automatisierung und Robotics in der Handelslogistik und am POS zu einem Zeitpunkt auf, da immer mehr Händler konkret über die Einführung und deren Iterationsstufen dieser[...]
Sep
18
Mi
8:30 8. Technologieforum Fahrerlose T... @ Filderhalle, Stuttgart
8. Technologieforum Fahrerlose T... @ Filderhalle, Stuttgart
Sep 18 um 8:30 – 17:15
8. Technologieforum Fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter @ Filderhalle, Stuttgart
  Entwicklungen wie wandlungsfähige Produktionen und der boomende Onlinehandel stellen höchste Anforderungen an die Intralogistik. Um diese zu erfüllen, bieten beispielsweise die digitale Vernetzung sowie Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen Innovationen für fahrerlose Transportsysteme und[...]
Sep
19
Do
ganztägig Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Sep 19 – Sep 21 ganztägig
Vom 19. bis 21. September 2019 wird das Aschaffenburger Finale des Staplercup ausgetragen – wer dort teilnehmen darf, entscheidet sich bei den vorausgehenden Regionalmeisterschaften im ganzen Land. Das Anmeldeprocedere dazu beginnt Ende 2018/Anfang 2019, sobald[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe